A1/Spreitenbach

SUV-Fahrer folgt nach Überholmanöver einer Passatfahrerin – und schlägt ihr die Frontscheibe ein

Die Kantonspolizei Aargau sucht Zeugen zur Sachbeschädigung in Spreitenbach. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Aargau sucht Zeugen zur Sachbeschädigung in Spreitenbach. (Symbolbild)

Nach einem Fahrmanöver auf der A1 folgte ein Autofahrer einer anderen Autofahrerin in die Ausfahrt und beschädigte dort die Frontscheibe ihres Fahrzeuges.

Eine Autofahrerin fuhr am Mittwochmorgen kurz vor 9 Uhr auf der Autobahn A1 Richtung Zürich. Nachdem sie im Bareggtunnel mit ihrem VW Passat auf die Überholspur gewechselt war, gliederte sie sich wieder vor einem schwarzen SUV in die Normalspur ein, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Nach dem Überholmanöver sei der SUV-Fahrer offenbar dem Passat gefolgt. Als bei der Lichtsignalanlage an der Ausfahrt 57 in Spreitenbach beide Fahrzeuge zum Stehen kamen, habe der Lenker des SUV sein Fahrzeug verlassen und mit der Hand auf die Frontscheibe des VW Passat eingeschlagen. Dabei sei die Scheibe zu Bruch gegangen, wie Kantonspolizei auf Nachfrage bestätigt.

Danach entfernte sich der SUV-Fahrer. Die Beifahrerin des SUV habe das Fahrzeug nicht verlassen. Die Passat-Fahrerin alarmierte umgehend die Polizei. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.

Polizei sucht Zeugen

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe. Wer Angaben zum gesuchten Fahrzeug bzw. dessen Lenker oder zum Fahrmanöver machen kann, wird gebeten, sich bei der Mobilen Polizei in Schafisheim (062/886'88'88) zu melden.

Signalement:

Lenker des schwarzen SUV: Europäer, ca. 180 cm, Schnurrbart, Bart, schwarze Haare, rundliches Gesicht, weisses T-Shirt.

Beifahrerin des schwarzen SUV: schmale Statur, blonde Haare.

Beim Fahrzeug dürfte es sich um einen älteren Audi Q7, schwarz, handeln.

Die aktuellen Polizeibilder:

(phh)

Meistgesehen

Artboard 1