Obersiggenthal
SVP wehrt sich gegen Zusatzkredit von Goldiland-Kindertagesstätte

Die Mehrkosten in Millionenhöhe für die Kindertagesstätte geben zu reden: CVP und FDP fordern Einsparungen, während die SVP-Einwohnerräte den Zusatzkredit ablehnen.

Pirmin Kramer
Merken
Drucken
Teilen
Teurer als erwartet: Der Neubau der Kindertagesstätte Goldiland.ZVG

Teurer als erwartet: Der Neubau der Kindertagesstätte Goldiland.ZVG

Rund 2,3 Mio. Franken mehr als erwartet wird der Neubau des Goldilandes kosten. In diesem Gebäude sollen künftig Tagesstrukturen und Kindertagesstätten Obersiggenthals untergebracht werden.

Für die Planung beantragt der Gemeinderat nun einen Zusatzkredit von 270 000 Franken, über den der Einwohnerrat am Donnerstag abstimmen wird. Die Parteien äussern sich bereits im Vorfeld der Versammlung zum Projekt – zum Teil ablehnend.

Die SVP lehnt den Nachtragskredit «rundweg» ab: «Wir sind überzeugt, dass der geplante Kredit für den Neubau (rund 6,9 Mio. Franken) zurzeit beim Stimmvolk keine Chancen hätte.

Denn durch die enormen Mehrkosten beim Neubau Goldiland würden auch der jährliche Gemeindebeitrag von 360 000 Franken und die Elternbeiträge für die Tagesstrukturen ansteigen», teilt die Ortspartei mit.

Eine erste Machbarkeitsstudie war von Kosten von 4,08 Mio. Franken ausgegangen; derzeit rechnet der Gemeinderat mit Kosten von entweder 6,35 oder 6,94 Mio. Franken – je nachdem, ob Garderoben erstellt werden oder nicht.

Begründung für die zusätzlichen Kosten: Der Abbruch der bestehenden Liegenschaften auf dem Areal sei in der Vorbereitungsphase nicht einberechnet worden, ebenso nicht die Betriebseinrichtungen, die Spielflächen, die Geräte und Bepflanzungen.

Höhere Kosten verursache zudem das höhere Bauvolumen sowie der anvisierte Energiestandard Minergie-Eco, heisst es im Bericht des Gemeinderates.

Ja an Bedingungen geknüpft

Die FDP knüpft ihre Zustimmung zum Kredit an Bedingungen: Bei der Vorlage des Baukredits sollen mehr Angaben zu möglichen Einsparungen gemacht werden, etwa bei der Lüftung, dem Minergie-Standard, den Umgebungsarbeiten und dem Annexbau.

Die CVP teilt mit, sie habe die massiv höheren Kosten überrascht zur Kenntnis genommen, stehe aber nach wie vor hinter den Tagesstrukturen und Kindertagesstätten sowie zum Standort Goldi-land.

Die Partei fordert jedoch mehr Transparenz beim Projekt und bei den Kosten – und sie wird an Einwohnerratssitzung diverse Punkte zu Kosteneinsparungen vorschlagen.

Die Fraktion SP/Grüne befürwortet den Kredit, wie Einwohnerrat Theo Flückiger (SP) erklärt: Das Projekt sei gesellschaftspolitisch für die Zukunft der Gemeinde von grosser Bedeutung.

Einwohnerratsitzung, 12. Dezember, 19 Uhr, Aula Oberstufenzentrum.