Volksfest
Therapeutische Wirkung? Der Mythos Badenfahrt

Am Freitagabend startet das zehntägige Spektakel in der Bäderstadt. Ein Fest, von dem es heisst, es habe die Kraft, die Menschen zu verändern.

Pirmin Kramer und Roman Huber
Drucken
Teilen
2'000'000 Besucher Das grösste Volksfest der Schweiz zieht alle drei Jahre um die zwei Millionen Menschen in die Limmatstadt. Das «Züri Fäscht» findet jeweils am ersten Juli-Wochenende statt. Alleine das Feuerwerk am Samstagabend verfolgen rund eine Million Menschen. 2013 fand mit 2,3 Millionen Besuchern das bisherige Rekordfest statt.
9 Bilder
Die grössten Volksfeste der Schweiz
900'000 Besucher Fast so viele Menschen wie an der «Badenfahrt» nehmen jedes Jahr an der «Streetparade» teil. Die inzwischen grösste Technoparty der Welt startete im Sommer 1992 ursprünglich als Demonstrationsnachmittag für mehr Liebe, Frieden, Freiheit und Toleranz. Heute gehts primär ums Raven.
750'000 Besucher Das Westschweizer Winzerfest ist der rarste Vertreter auf der Liste der grössten Volksfeste der Schweiz. Das Fest findet nur rund alle 25 Jahre statt. Bei der letzten Ausgabe 1999 kamen rund 750 000 Menschen. Im Sommer 2019 ist es mal wieder so weit: Dann findet die 12. Ausgabe der «Fêtes des Vignerons» in Vevey statt.
300'000 Besucher Das «Caliente» ist nicht nur eines der fünf grössten Volksfeste der Schweiz, sondern auch das grösste Latin-Festival Europas. Die Food- und Musik-lastige Outdoor-Festivität rund um die Zürcher Langstrasse findet seit 1995 jährlich statt. Alle drei Jahre fällt das «Caliente» zudem mit dem «Züri Fäscht» zusammen.
250'000 Besucher Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest geht alle drei Jahre über die Sägemehl-Bühne. Die letztjährige Ausgabe in Estavayer-le-Lac zog 250 000 Besucher an, die sich die Schwing-, Steinstoss- und Hornussenwettkämpfe live ansehen wollten. Im August 2019 findet das Schwingfest in Zug statt.
200'000 Besucher Die «drey scheenschte Dääg» strahlen und tönen weit über die Rheinstadt hinaus. Geschätzte 200 000 Menschen verfolgten das bunte Treiben der Basler Larven und Guggen im vergangenen März. Die närrische Basler Tradition ist die grösste Fasnachts-Veranstaltung der Schweiz.
100'000 Besucher 2008 wurden das «Luzerner Altstadtfest» und das «Seenachtsfest» zu einem Anlass vereint. Seither heisst das grösste Innerschweizer Volksfest «Luzerner Fest». Seit je wird der Reingewinn der Veranstaltung für karitative Zwecke eingesetzt. Moralisch gesehen liegt das achtplatzierte Volksfest also deutlich an der Spitze.
30'000 Besucher Zugegeben: Bei den Volksfesten mit unter 100 000 Besuchern wird das Rennen unübersichtlich. Aber schauen wir grosszügig über die Masse von tollen Events hinweg und setzen die Aarauer «Maienzug»-Festivitäten auf den Schlussrang dieser Aufzählung. Alleine am «Vorabend» feiern jedes Jahr gegen 30 000. (SAS)

2'000'000 Besucher Das grösste Volksfest der Schweiz zieht alle drei Jahre um die zwei Millionen Menschen in die Limmatstadt. Das «Züri Fäscht» findet jeweils am ersten Juli-Wochenende statt. Alleine das Feuerwerk am Samstagabend verfolgen rund eine Million Menschen. 2013 fand mit 2,3 Millionen Besuchern das bisherige Rekordfest statt.

Zur Verfügung gestellt

In den vergangenen zwei Wochen hat Baden ein neues Stadtbild erhalten. Tausende Freiwillige haben in ihrer Freizeit neunzig teils mehrstöckige Festbeizen errichtet – aus Holz und Stahl, Karton und Büchern. Nicht mehr der Stadtturm ist momentan das höchste Gebäude Badens, sondern eine 35 Meter hohe «Raketenbeiz».

Hero Brothers rocken die Bühne in der Hafenkneippe "Herr Schmidt".
81 Bilder
Die zweite Badenfahrtnacht kann kommen!
azTon sei Dank: Der Bahnhofplatz rockt!
Die Spanischbrötlibahn im Einsatz durch den neuen Bustunnel.
Auf dem Schlossbergplatz ist das Gedränge schon wieder gross.
Impressionen vom zweiten Tag der Badenfahrt 2017.
Impressionen vom zweiten Tag der Badenfahrt 2017.
Impressionen vom zweiten Tag der Badenfahrt 2017.
Impressionen vom zweiten Tag der Badenfahrt 2017.
Adrian Stern Konzert an der Badenfahrt
Und die Fans von Adrian Stern.
Auf der Tipitina's-Bühne auf dem Bahnhofplatz spielte am ersten Abend...
auch die Latvian Blues Band.
Die Badenfahrt ist eröffnet!
Die Badenfahrt ist eröffnet!
Die Badenfahrt ist eröffnet!
Die Badenfahrt ist eröffnet!
Badenfahrt VERSUS Installation an der Hochbrücke. Badenfahrt VERSUS erster Abend, Baden, 18. April 2017.
Die Badenfahrt ist eröffnet!
Illumination Stadtturm Baden
Illumination Stadtturm Baden
Impressionen vom Fest
Impressionen vom Fest
Impressionen vom Fest
Stadtammann Geri Müller übergibt die Amtsgeschäfte für zehn Tag an OK-Präsident Adrian Hirzel.
Badenfahrt Start Sandsibar. Badenfahrt VERSUS erster Abend, Baden, 18. April 2017.
Badenfahrt: Erönnungsfeier Die Badenfahrt 2017 Eröffnungsfeier unter dem Motto Versus vom Freitagabend im Trafo. Aufgenommen am 18. August 2017 für die Badenfahrt. Im Bild: Geri Müller und Adi Hirzel. . (Bildrechte sind beim Badenfahrt-OK).
Badenfahrt: OK-Apero OK-Apero in der Time-Out Bar zur Eröffnung. Aufgenommen am 18. August 2017 für die Badenfahrt. . (Bildrechte sind beim Badenfahrt-OK).
Badenfahrt: Erönnungsfeier Die Badenfahrt 2017 Eröffnungsfeier unter dem Motto Versus vom Freitagabend im Trafo. Aufgenommen am 18. August 2017 für die Badenfahrt. Im Bild: Geri Müller und Adi Hirzel. . (Bildrechte sind beim Badenfahrt-OK).
Beat Nobs, Schweizer Botschafter in Kanada Beat Nobs, Schweizer Botschafter in Kanada, ist für die Badenfahrt extra von Kanada nach Baden gekommen. Aufgenommen am 15. August 2017 für die Badenfahrt. (Bildrechte sind beim Badenfahrt-OK).
Badenfahrt: Erönnungsfeier Die Badenfahrt 2017 Eröffnungsfeier unter dem Motto Versus vom Freitagabend im Trafo. Aufgenommen am 18. August 2017 für die Badenfahrt. (Bildrechte sind beim Badenfahrt-OK).
Badenfahrt: Erönnungsfeier Die Badenfahrt 2017 Eröffnungsfeier unter dem Motto Versus vom Freitagabend im Trafo. Aufgenommen am 18. August 2017 für die Badenfahrt. (Bildrechte sind beim Badenfahrt-OK).
Badenfahrt: Erönnungsfeier Die Badenfahrt 2017 Eröffnungsfeier unter dem Motto Versus vom Freitagabend im Trafo. Aufgenommen am 18. August 2017 für die Badenfahrt. (Bildrechte sind beim Badenfahrt-OK).
Badenfahrt: OK-Apero OK-Apero in der Time-Out Bar zur Eröffnung. Aufgenommen am 18. August 2017 für die Badenfahrt. . (Bildrechte sind beim Badenfahrt-OK).
Badenfahrt: OK-Apero OK-Apero in der Time-Out Bar zur Eröffnung. Aufgenommen am 18. August 2017 für die Badenfahrt. . (Bildrechte sind beim Badenfahrt-OK).
Badenfahrt: Erönnungsfeier Die Badenfahrt 2017 Eröffnungsfeier unter dem Motto Versus vom Freitagabend im Trafo. Aufgenommen am 18. August 2017 für die Badenfahrt. (Bildrechte sind beim Badenfahrt-OK).
Badenfahrt: Erönnungsfeier Die Badenfahrt 2017 Eröffnungsfeier unter dem Motto Versus vom Freitagabend im Trafo. Aufgenommen am 18. August 2017 für die Badenfahrt. (Bildrechte sind beim Badenfahrt-OK).
Badenfahrt: Erönnungsfeier Die Badenfahrt 2017 Eröffnungsfeier unter dem Motto Versus vom Freitagabend im Trafo. Aufgenommen am 18. August 2017 für die Badenfahrt. (Bildrechte sind beim Badenfahrt-OK).
Badenfahrt: Erönnungsfeier Die Badenfahrt 2017 Eröffnungsfeier unter dem Motto Versus vom Freitagabend im Trafo. Aufgenommen am 18. August 2017 für die Badenfahrt. (Bildrechte sind beim Badenfahrt-OK).
Badenfahrt: Erönnungsfeier Die Badenfahrt 2017 Eröffnungsfeier unter dem Motto Versus vom Freitagabend im Trafo. Aufgenommen am 18. August 2017 für die Badenfahrt. (Bildrechte sind beim Badenfahrt-OK).
Badenfahrt: Erönnungsfeier Die Badenfahrt 2017 Eröffnungsfeier unter dem Motto Versus vom Freitagabend im Trafo. Aufgenommen am 18. August 2017 für die Badenfahrt. (Bildrechte sind beim Badenfahrt-OK).
Badenfahrt Start Gspähnlibar. Badenfahrt VERSUS erster Abend, Baden, 18. April 2017.
Die Badenfahrt ist eröffnet Die Badenfahrt ist nach dem Böllerschuss eröffnet. Erstes Soundcheck beim Time-Out. (Bildrechte sind beim Badenfahrt-OK).
Badenfahrt: Erönnungsfeier Die Badenfahrt 2017 Eröffnungsfeier unter dem Motto Versus vom Freitagabend im Trafo. Aufgenommen am 18. August 2017 für die Badenfahrt. (Bildrechte sind beim Badenfahrt-OK).
Badenfahrt: Erönnungsfeier Die Badenfahrt 2017 Eröffnungsfeier unter dem Motto Versus vom Freitagabend im Trafo. Aufgenommen am 18. August 2017 für die Badenfahrt. Im Bild: Geri Müller und Adi Hirzel. . (Bildrechte sind beim Badenfahrt-OK).
Badenfahrt Start Gspähnlibar. Badenfahrt VERSUS erster Abend, Baden, 18. April 2017.
Badenfahrt Start Konzertmitschnitt. Badenfahrt VERSUS erster Abend, Baden, 18. April 2017.
Badenfahrt: Erönnungsfeier Die Badenfahrt 2017 Eröffnungsfeier unter dem Motto Versus vom Freitagabend im Trafo. Aufgenommen am 18. August 2017 für die Badenfahrt. Im Bild: Geri Müller und Adi Hirzel. . (Bildrechte sind beim Badenfahrt-OK).
Badenfahrt Start Badenfahrt VERSUS erster Abend, Baden, 18. April 2017.
Schon wenige Stunden nach der Eröffnung drängen sich Tausende Besucher über das Gelände der Badenfahrt.
Badenfahrt Start Sandsibar. Badenfahrt VERSUS erster Abend, Baden, 18. April 2017.
Blick auf das Riesenrad...
...und dessen Aussicht auf die Badenfahrt.
Die Badenfahrt kommt langsam in Fahrt.
Die ersten Konzerte ziehen die Besucherströme an.
Das Festgelände füllt sich immer mehr.
Auch den kleinen Besuchern gefällts.
Regierungsrat Stephan Attiger und Stadtpräsident Geri Müller an der Badenfahrt.
Die grosse Freude auf 10 Tage Badenfahrt.
Die Strassen füllen sich.
Die grosse Freude auf 10 Tage Badenfahrt.
Die grosse Freude auf 10 Tage Badenfahrt.
Der letzte Schliff.
Der letzte Schliff.
Der letzte Schliff.
Auf dem Kirchplatz konnten die flanierenden Gäste schon Badenfahrt-Atmosphäre schnuppern.
Auf dem Kirchplatz konnten die flanierenden Gäste schon Badenfahrt-Atmosphäre schnuppern.
Gigantismus an der Badenfahrt: Raketenbeiz.
Gigantismus an der Badenfahrt: Raketenbeiz.
Gigantismus an der Badenfahrt: Raketenbeiz.
Gigantismus an der Badenfahrt: Raketenbeiz.
Gigantismus an der Badenfahrt: Raketenbeiz.
Karikatur: Die Badenfahrt hat längst begonnen
Vorabend der Eröffnung der Badenfahrt: das Motto Versus leuchtet unter der Brücke.
Gigantismus an der Badenfahrt: Raketenbeiz.
Das Bistro de la Presse der AZ Medien-Gruppe.
Der SAC seilt Leute für 5.- dem Limmatlift entlang ab. Stadtrat Roger Huber testet das Abseilen am Vorabend der Eröffnung. Stadtrat Reto Huber hat es schon ausprobiert und ist begeistert: Der SAC Lägern seilt Festbesucher vom 30 Meter hohen Promenadenlift ab. Eine Gelegenheit, die man nutzen sollte.
Worauf freut ihr euch? "Auf Frank Powers... ha, ha, ha..."
Der Kampf der Beizen... Die Beiz des Vereins Leviathan hat am Stadtfest 2012 den 1. Preis als schönste Beiz gewonnen. An der diesjährigen Badenfahrt hat der Verein mit der Beiz "Parzelle 5554" eine fiktives Terrassenhaus gebaut. Im Bild: Der Kern des Leviathan-OKs (v.l.): Adi Boller, Didier Balissat und Nik Notter.
Adi Hirzel, OK-Präsident der Badenfahrt, und Festgestalterin Eliane Zgraggen auf dem Kirchplatz in Baden.
Badenfahrt-T-Shirt

Hero Brothers rocken die Bühne in der Hafenkneippe "Herr Schmidt".

Martin Rupf

Es sind aber nicht alleine die kreativen, architektonisch hochstehenden Bauten, und schon gar nicht die Grösse des Festes – eine Million Besucher gibt es auch anderswo –, die bei den Einheimischen jede Bescheidenheit vermissen lassen, wenn sie über ihre Badenfahrt sprechen. So sagt die Festgestalterin: «Die Badenfahrt ist das eindrücklichste Fest, das ich kenne.»
Die Besonderheit der Badenfahrt hat die britische Zeitung «The Independent» vor einigen Wochen vielmehr so beschrieben: «Die Badenfahrt verändert nicht nur das Stadtbild, sondern auch die Menschen, die das Fest besuchen.»

Neben der Zürcher Street Parade sei die Badenfahrt der einzige Event in der Schweiz, bei dem man die Menschen von einer ganz neuen Seite kennen lernen könne: Fröhlich, locker, entspannt.

Heilkraft und Lustbarkeiten

Der Mythos der Badenfahrt, ihre angebliche Kraft zur Veränderung, lässt sich nur mit einem vertieften Blick in die Historie erklären. Ausgehend von Badens Thermalquellen, die seit über 2000 Jahren am Limmatknie aus dem Felsuntergrund sprudeln, wird der Badenfahrt zwangsläufig eine therapeutische Wirkung zugesprochen.

Es ging seit je um die Gesundung aus Sicht der Medizin, aber auch um die Seelenheilkunde, die Lebensfreude und heute verstärkt um die völker- wie generationenverbindende Gesellschaftsbildung.

"Alles läuft nach Plan, bisher hatten wir keinerlei Probleme": Eliane Zgraggen, künstlerische Leiterin der Badenfahrt, und Peter Heusler, Architekt der OK-Bauten.
30 Bilder
Hoch über der Limmat ragen die Holzbauten des OKs über den Rand der Hochbrücke.
Die Aussicht auf die Badener Altstadt ist prächtig.
Rien ne va plus auf der Hochbrücke: Seit dieser Woche ist sie für den Individualverkehr in beide Richtungen gesperrt.
Nur noch Busse und Velos dürfen bis zum Ende der Badenfahrt über die Hochbrücke fahren.
Aufbauarbeiten für die Badenfahrt
Freie Sicht auf Wettingen: Die Hochbrücke wird zum Fussgängerparadies.
Neben der Sebastianskapelle auf dem Kirchplatz steht die Sandsibar der Cordulazunft.
Die Sandsibar hat schon Aufrichte gefeiert: Auf dem Kirchplatz soll bald ein Hauch von Afrika wehen.
Hinter der Stadtkirche stehen die Buden bereit.
Auf dem hinteren Kirchplatz liegt eines von vier zentralen Getränkelagern der Müllerbräu.
Die Raketenstation Universall der Gemeinde Ehrendingen ragt am Schlossbergplatz in die Höhe.
Von der obersten Plattform aus kann man auf 31 Metern Höhe die Aussicht über die Stadt geniessen.
Auf dem unteren Bahnhofplatz wächst die Blues- und Jazzbühne empor.
Statt dem Springbrunnen auf dem Bahnhofplatz sprudeln bald die Drinks im Bistro de la Presse.
Der Theaterplatz ist noch unverbaut, das Baumaterial steht bereit.
Im Graben entsteht die Beiz der Schrottbuebe.
Hier riecht es wie in der ganzen Stadt nach frisch verarbeitetem Holz.
Im Kurpark steht schon die Tribüne für das grosse Festspiel Universus. Nächste Woche beginnen hier die Generalproben unter der Regie von Philipp Boë.
Am Limmatufer neben dem Landvogteischloss entsteht das Piccolo Paradiso des Vereins Paradogma.
Die steilste Beiz der Badenfahrt: Am Hang neben der Hochbrücke rechts der Limmat baut der Verein Leviathan.
Das Terrassenhaus, das hier entsteht, bietet einen ganz anderen Blick auf die Stadt Baden.
Im Stohlergut proben die Chropfchrötte aus Wettingen schon auf ihrer Schrottboden-Alp.
Garantiert ohne Fipronil: Eine Wand aus Eierschachteln auf der Schrottboden-Alp.
Schrott, wohin das Auge schaut.
Polygon und Fantoche: Am Hang über dem Tränenbrünneli entstehen gleich mehrere Beizen und Bühnen.
Die Gerüstbauer der Firma Nüssli waren kreativ und haben hier kurzerhand in den Goldfischteich hinein gebaut.
153 Stufen von der Limmat bis zum Kurpark: Eine provisorische Treppe bietet während der Badenfahrt eine Alternative zum überfüllten Limmatlift.
Auch von hier hat man eine prächtige Aussicht über die Stadt.
Im Kafi Royal und bei der Alternativen Bühne beim Tränenbrünneli werden an der Badenfahrt Flüchtlinge und Asylsuchende mitarbeiten.

"Alles läuft nach Plan, bisher hatten wir keinerlei Probleme": Eliane Zgraggen, künstlerische Leiterin der Badenfahrt, und Peter Heusler, Architekt der OK-Bauten.

Badener Tagblatt

In Briefen und Büchern wird die Faszination der Badenfahrt als Allheilmittel umfassend beschrieben – schon lange, bevor der Zürcher Dichter David Hess 1817 in seinem Buch «Die Badenfahrt» analysierte. Zur Römerzeit wurde die Bädersiedlung, wo sich die Legionäre zwischen ihren Kriegseinsätzen gesundbadeten, «Aquae Helveticae» genannt.

Die beliebte Thermalheilstätte wuchs um weitere Badehäuser an. Es liessen sich Handwerker in der Umgebung nieder, und Händler zogen vorbei, die den Ruf der heilenden Quellen in Europa verbreiteten. So setzte im frühen Mittelalter ein richtiger Bade-Tourismus ein.
Wer aber meint, die Menschen seien nur wegen der heilenden Wirkung der Quellen nach Baden gefahren, sieht sich rasch getäuscht.

Poggio Bracciolini, päpstlicher Sekretär, beschrieb im Jahre 1416 den Badebetrieb. Eigentlich hatte ihn die Gicht an der Hand zur Badekur bewogen. Im Brief an einen Freund gestand er jedoch, wie entzückend die teils nackten Frauen im Bade und all die Vergnügungen rundherum waren.

A wie Anreise Autofahrer müssen mit Einschränkungen auf dem gesamten Festgebiet rechnen, deshalb reist man am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an. Die Regionalen Verkehrsbetriebe Baden-Wettingen, die Postauto AG und die SBB verdichten und verlängern ihr Fahrplanangebot während der Badenfahrt. Dabei wird der Festpass während der Festzeiten sowie eine Stunde davor und danach als Fahrausweis anerkannt. Er gilt in 17 Zonen der A-Welle: 530, 531, 532, 533, 550, 551, 552, 560, 561, 562, 563, 565, 570, 571, 572, 573, 574.
26 Bilder
Auf dem unteren Bahnhofplatz steht das «Bistro de la Presse». Dahinter: die «Countdown-Beiz» mit Festradio.
Daniel Cortellinis stille Badenfahrt
Patti Basler Festrednerin Patti Basler, Bühnenpoetin, Autorin und Kabarettistin
Eliane Zgraggen ist für die Festgestaltung zuständig. KATRIN HAUNREITER
F wie Festpass Der Festpass ist für Besucher ab 16 Jahren obligatorisch. Er berechtigt zum Eintritt für sämtliche Veranstaltungen, Konzerte und Beizen. Ein 1-Tages-Pass kostet 15 Franken und ist am jeweiligen Festtag oder als Spezialbillett an allen A-Welle-Automaten und SBB-Verkaufsstellen, bei badenmobil am Bahnhof Baden, beim Postauto-Fahrpersonal sowie in allen Bussen im Tarifverbund der A-Welle zu kaufen. 10-Tages-Festpässe kosten 45 Franken und sind bei folgenden Verkaufsstellen erhältlich: Info Baden, Stadtbüro, badenmobil, Regionalwerke Baden, bei den Gemeinden Ehrendingen, Ennetbaden, Neuenhof, Obersiggenthal, Wettingen, bei den Poststellen in der Region, in der Hilfsmittelwelt in Wettingen sowie bei der Vita Drogerie AG in Baden. Ebenfalls an diesen Verkaufsstellen zu kaufen ist der Gönnerpass für 100 Franken.
G wie Grösstes Fest im Kanton Seit der ersten Durchführung im Jahr 1923, die des Europäischen Friedenskongresses im Jahre 1714 gedachte, hat sich die Badenfahrt mit rund einer Million Besuchern zum grössten Volksfest im Aargau entwickelt. Die Stadt befindet sich seither – mit einigen Ausnahmen – alle zehn Jahre in einem Ausnahmezustand, in dem die besondere Gastfreundschaft sowie die Fest- und Lebensfreude gelebt wird.
Das Feuerwerk als Höhepunkt.
Die Badener Brauerei Müllerbräu Baden wird für die ganze Getränkelogistik verantwortlich sein.
J wie Jungfernfahrt durch den Bustunnel Die Spanischbrötlibahn macht einen Teil des Schulhausplatzes erlebbar und bietet eine Rundfahrt durch den neuen Bustunnel an – inklusive Halt an der Vereinsbeiz «Fahrbahr». Mit dem Bauwerk, dem Kernelement des Millionen-Projekts Schulhausplatz, werden Busse, die vom Bahnhof stadtauswärts fahren, neu über die Bahnhofstrasse durch die Tunnelgarage Richtung Mellingen oder Wettingen geleitet. Diese Busführung erlaubt es, dass der stadtauswärtsfahrende Verkehr zwischen öffentlichem und motorisiertem Individualverkehr getrennt sowie die Weite Gasse vom Busverkehr entlastet wird.
K wie Kapazität von Mobilfunkantennen Um zu garantieren, dass Festbesucher nicht offline sind, wird für die Badenfahrt eigens die Mobilfunkkapazität erhöht. Die drei Anbieter Swisscom, Sunrise und Salt stellen während der zehn Festtage zusätzliche Antennen auf.
Lunapark an der Badenfahrt
M wie Maja Hürst Die 1978 geborene Künstlerin hat den Wettbewerb für Kunstplakate gewonnen und zeichnet somit für den visuellen Auftritt der Badenfahrt 2017 verantwortlich. In Zusammenarbeit mit der Festgestaltung hat sie auch drei Badenfahrt-Kunstdrucke kreiert. Die Siebdrucke im A2-Format bilden das Festgebiet mit den sechs Untergebieten und deren Themata ab, wobei jedem Untergebiet eine Farbe zugeordnet ist. Die Kunstwerke sind bei info Baden erhältlich.
N wie Nächtigen In Baden gibt es zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten, darunter Hotels (Hotel Limmathof im Bild), Residenzen, Jugendherberge oder B&Bs. Eine Liste finden Sie auf der Website der Stadt Baden (www.baden.ch). Dort sind auch Badenfahrt-Packages erhältlich, bei denen die Tickets, mit anderen Worten die Festpässe, inbegriffen sind.
O wie "offizieller Badenfahrt-Song" Die drei Badener Bands Al Pride, Pedestrians und Frank Power haben – passend zum Motto «Versus» – das gleichnamige Lied produziert. Mitgewirkt hat auch Roman Camenzind, der bekannte Produzent aus der Schweizer Hitszene. Der Song besticht durch elektronische Beats, dabei viel Offbeat beziehungsweise Reggae-Rhythmen und dazu souliger Gesang. Erhältlich ist er in den Stores von iTunes, Apple Music, Google Play, Exlibris und Spotify. «Versus» feierte am 15. Juni auf Radio Argovia seine Weltpremiere. Erstmals live zu hören wird er aber für die Festbesucher erst am Samstag, 19. August, sein.
Mit der App hat man das Programm der Badenfahrt immer zur Stelle.
Q wie Quartiervereine Sie sind auch an der Badenfahrt mit ihren Festbeizen und zahlreichen Helferinnen und Helfern präsent, zum Beispiel die Quartiervereine Altstadt, Meierhof, Kappelerhof, Chrüzliberg oder Limmat rechts.
Mehrwegbecher sollen Abfall vermeiden.
S wie Sicherheit Die Stadtpolizei Baden, die von der Regionalpolizei Wettingen-Limmattal unterstützt wird, hat verschiedene Sicherheitsmassnahmen beschlossen. Jedoch wird nicht über alle öffentlich gesprochen, wie der stellvertretende Kommandant im Juli gegenüber der az sagte. Was feststeht: Es wird Zufahrtssperren geben, zudem wird die Polizei Präsenz markieren und Personenkontrollen durchführen. In erster Linie kümmert sich das Korps um Fälle von Kleinkriminalität, bei einem Grossereignis würde die Kantonspolizei den Lead übernehmen. Zum Thema Sicherheit gehört auch eine Präventionskampagne. Dabei werden Festbesucher beispielsweise daran erinnert, das eigene Getränk nicht unbeabsichtigt zu lassen, damit keine Substanzen wie K.-o.-Tropfen beigefügt werden können.
Das Toilettenmodul mit Bar von Mr. Loo an der Badenfahrt.
U wie Unterhaltung Mit drei Musikbühnen – die grosse Bühne im Graben, die Blues- und Jazzbühne auf dem Bahnhofplatz sowie die alternative Bühne beim Tränenbrünneli –, dem traditionellen Freilichtspektakel, den über 90 Festbeizen und zahlreichen weiteren Lokalitäten bietet die Badenfahrt ein volles Programm an Konzerten, Spektakeln, Theatern und vieles mehr.
V wie Versus So lautet das Motto der Badenfahrt 2017. Es greift das kontrastreiche Stadtleben auf und lädt zum Spiel mit Badens Gegensätzen ein. Oben die laute und hektische Schulhausplatzbaustelle vs. unten der idyllische Flussraum, die moderne Industriestadt vs. die verträumte Altstadt. Die Gegensätze treten auch in den Untergebieten des Festgebiets auf und bilden drei Versuspaare: Nord vs. Süd, Oben vs. Unten, Alt vs. Neu
W wie Wetter Die Badenfahrt ist ein Strassenfest, bei dem die Besucher von Festbeiz zu Festbeiz und von Spektakel zu Spektakel ziehen. Man kann nur hoffen, dass Petrus mitmacht. Doch auch wenn es regnen sollte, wird das Wetter der Stimmung keinen Abbruch tun. Es lebe der Badener Geist.
Die Badenfahrt ist ein Mittel der Seelenheilkunde.
Y wie Yeah cool Kinder und Jugendliche erhalten in der Aue ein eigenes Festgebiet. Jungwacht und Blauring verwandeln den Parkplatz neben dem Lunapark in eine grosse Erlebniswelt mit dem Namen «Viu versa». Im Zentrum steht dabei das Atelier, in dem die Kinder ihre kreative Ader entdecken und experimentieren können. Für Unterhaltung sorgen unter anderem auch eine Kinder- und Jugendbühne sowie ein Spielplatz.
Z wie Zeiten Freitag, 18. und 25. August, wird von 18 bis 4 Uhr morgens gefeiert, am Samstag, 19. und 26. August, von 11 bis 4 Uhr. Am Sonntag, 20. und 27. August, findet die Badenfahrt von 11 bis 24 Uhr statt. Am Montag, 21. August, und Dienstag, 22. August, sind die Festzeiten von 18 bis 24 Uhr festgelegt. Am Mittwoch, 23. August, sowie am Donnerstag, 24. August, von 18 bis 2 Uhr

A wie Anreise Autofahrer müssen mit Einschränkungen auf dem gesamten Festgebiet rechnen, deshalb reist man am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an. Die Regionalen Verkehrsbetriebe Baden-Wettingen, die Postauto AG und die SBB verdichten und verlängern ihr Fahrplanangebot während der Badenfahrt. Dabei wird der Festpass während der Festzeiten sowie eine Stunde davor und danach als Fahrausweis anerkannt. Er gilt in 17 Zonen der A-Welle: 530, 531, 532, 533, 550, 551, 552, 560, 561, 562, 563, 565, 570, 571, 572, 573, 574.

Juri Junkov

Die Botschaft, dass die Bäder zu Baden nicht nur wegen ihrer Heilkraft, sondern auch wegen der Lustbarkeiten eine Badenfahrt wert sein sollen, ging auf verschiedenen Wegen in die Welt hinaus. Im unter zwinglianischer Glaubensherrschaft prüden Zürich wurde Baden zum heimlichen Reiseziel erhoben. Während die Heilsuchenden früher zu Pferd oder Kutsche nach Baden gelangten, kamen sie später mit der Eisenbahn. Es war die logische Konsequenz – und nicht etwa Ursprung des Begriffs Badenfahrt –, dass die erste Eisenbahn 1847 von Zürich
nach Baden führte.

Die Badenfahrt wurde in der Stadt selber erst im vergangenen Jahrhundert zum grossen Fest und zur Auszeit institutionalisiert. Damit wollte man die im städtischen Alltag verschollene Lebenslust zurückholen. 1923, an der ersten Badenfahrt der Neuzeit, diente der europäische Friedenskongress von 1714 als Hintergrund.

Aus Anlass von 90 Jahren Spanischbrötlibahn kam es im Jahre 1937 zur «Grossen Badenfahrt». 1947 waren es 100 Jahre Spanischbrötlibahn, zum offiziellen Festakt erschienen General Henri Guisan und Bundesrat Enrico Celio.

Das Fest soll Gegensätze verbinden

Seit 1967 finden die Feste, unterteilt in grosse und kleine Badenfahrt, im 5-Jahres-Rhythmus statt. In dieser Epoche festigte sich auch der Begriff des Badener Geistes, getragen von einigen besonders kreativen Badenern, die sich aus den Reihen der Spanischbrödlizunft rekrutierten.

Dieser Badener Geist, vom übrigen Aargau teils bewundert, teils belächelt, geringgeschätzt oder neidisch als Hochmut verurteilt, hat sich zwar bis heute gehalten, wird jedoch in seiner Existenz wiederholt infrage gestellt.

So oder so: Die Badenfahrt ist ein massentaugliches Allheilmittel. Zur Ventilwirkung, wie sie im Ausleben von Freuden und Gelüsten einer ganzen Region mit ihren Menschen gereicht, hat sich in den vergangenen Jahrzehnten ein weiterer Nebeneffekt dazugestellt, der je länger, je dringlicher geworden ist: Während der Badenfahrt trotzt die ganze Region während zehn Tagen der lebensbedrohenden Humorlosigkeit, legt Gehässigkeiten, kleinbürgerliche und fremdenfeindliche Gesinnungen ab, überwindet menschliche und soziale Klüfte und schüttet gar politische Gräben zu.

Besonders passend dazu ist diesmal das Motto «Versus». Es verkörpert die Badenfahrt per se. Es bedeutet Gemeinschaft versus Abgeschiedenheit, Empathie versus Narzissmus, Miteinander versus Gegeneinander, Begegnung versus Ignoranz. Das ist der Kern einer Badenfahrt, wo Festbeizen oder Festdarbietungen von Vereinen sowie Gruppierungen und deren Menschen aus Ideen entwickelt und umgesetzt werden, zum Vergnügen von seinesgleichen und all jener, die kommen, um zu verweilen.