Baden
Tickets für Terrassen- und Hallenbad werden teurer

Die Stadt Baden passt im Terrassen- und Hallenbad die Gebühren an. Bis zu 50 Prozent gehen die Preise rauf.

Drucken
Teilen
Sonne tanken und baden im Terrassenbad in Baden kostet ab nächstem Jahr mehr.

Sonne tanken und baden im Terrassenbad in Baden kostet ab nächstem Jahr mehr.

Pirmin Kramer

Schwimmen im Terrassenschwimmbad und im Hallenbad wird ab 1. Januar 2018 beträchtlich teurer: Die Stadt erhöht die Preise für Einzeleintritte, alle 12er- und Saisonabonnements um einen Drittel (bei den Erwachsenen) bis über 50 Prozent (Kinder 6–16 Jahre) der bisherigen Tarife. Bei den Saison-Abonnements erhalten Einheimische neu 30 Prozent Ermässigung. Beim Schwimmunterricht werden die auswärtigen Schulen stärker zur Kasse gebeten.

Die Eintrittspreise im Wettinger Tägi werden künftig in der Region am tiefsten sein. Baden überholt mit den neuen Tarifen auch diejenigen im Gartenbad Obersiggenthal. In ihrer Mitteilung weist die Stadt darauf hin, dass angesichts gestiegener Unterhalts- und Energiekosten sowie baulicher und technischer Sanierungen die Kosten bei weitem nicht mehr gedeckt würden. Die aktuellen Preise wurden vor elf Jahren letztmals angepasst. (rr)

Aktuelle Nachrichten