Killwangen
Trotz Einreisesperre: Polizei schnappt Einbrecher nach Flucht

Nach kurzer Flucht ist ein mutmasslicher Einbrecher am Mittwoch in Killwangen AG von der Polizei in Handschellen gelegt worden. Der 30-jährige Kroate ohne festen Wohnsitz in der Schweiz war mit einer Einreisesperre belegt.

Drucken
Teilen
Der mutmassliche Einbrecher versuchte der Polizei zu entwischen. (Symbolbild)

Der mutmassliche Einbrecher versuchte der Polizei zu entwischen. (Symbolbild)

Keystone

Der Mann war zivilen Fahndern der Kantonspolizei Aargau auf der Limmatbrücke zwischen Würenlos und Killwangen verdächtig aufgefallen. Als die Polizisten ihn kontrollieren wollten, rannte der Mann davon.

Noch auf der Brücke warf er ein Mobiltelefon und einen weiteren Gegenstand in den Fluss. Die Polizisten holten den Verdächtigen zu Fuss ein und nahmen ihn fest. Die auf der Flucht weggeworfenen Gegenstände gingen aber in den Fluten der Limmat verloren, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. (sda)

Aktuelle Nachrichten