Sprayereien einmal anders: Letztes Wochenende haben Unbekannte an verschiedenen Stellen mit einer Schablone Verkehrsmännchen auf die Rüslertrasse im Ortsteil Starteschwil gesprayt. «Wir gehen davon aus, dass es sich bei den Personen um Anwohner handelt, die auf den Fussgängerverkehr aufmerksam machen wollten», sagt Gemeindeschreiber Thomas Busslinger dazu.

In der Zwischenzeit wurden die Männchen auf Kosten der Gemeinde entfernt. «500 Franken hat uns dieser Spass gekostet, das ist ärgerlich», betont Busslinger. Der Gemeinderat bittet die «Aktionisten», sich wegen der Kostenübernahme zu melden.

Das ist zwar ein frommer Wunsch, wird dieser aber nicht befolgt, wird der Gemeinderat Strafanzeige gegen Unbekannt einreichen. «Diese Aktion überschreitet die Grenzen eines Lausbubenstreiches», sagt Gemeindeschreiber Busslinger. Unerlaubte Strassenmarkierungen sind gemäss Strassenverkehrsgesetz strafbar.