Stetten
Unbekannte zerstörten im Stetter Wald Teile des Natur-Infopfads

Zerstörte Plexiglasscheiben, Exponate und Info-Tafeln sowie zahlreiche demolierte Nistkästen und zwei umgestossene Jagd-Hochsitze: Über 2000 Franken beträgt der geschätzte Sachschaden, den Unbekannte im Stetter Wald verursachten.

(AZ)
Merken
Drucken
Teilen
Mit Steinen zerstört: Säule des Natur-Info-Pfads in Stetten. ZVG

Mit Steinen zerstört: Säule des Natur-Info-Pfads in Stetten. ZVG

ZVG

In der Nacht vom Freitag 4. auf Samstag 5. April zerstörten Unbekannte zwei Säulen des Natur-Info-Pfads im «Hürstwald/Mooshübel» in Stetten. Mit Steinbrocken zerstörte die Täterschaft die Plexiglasscheiben, die darin ausgestellten Exponate und die mit viel Sachverstand geschaffenen Info-Tafeln. Zusätzlich demolierten sie zahlreiche Nistkästen und stiessen zwei Jagd-Hochsitze um.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach Schätzungen von Josef Gasser vom Natur- und Vogelschutzverein Stetten auf 2000 bis 2500 Franken. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise sind der Repol Rohrdorferberg-Reusstal unter 056 485 66 66 zu melden.