Unfall
Unfall in der A1-Baustelle bei Brunegg lässt Morgenverkehr stocken

Ein Richtung Lenzburg fahrender Automobilist verursachte am Dienstagmorgen auf der A1 einen Selbstunfall. Er geriet mit seinem Auto bei Brunegg rechts gegen die Fahrbahntrennung, schleuderte auf den Überholstreifen und kippte schliesslich um.

Merken
Drucken
Teilen
Unfall auf der A1 bei Mägenwil

Unfall auf der A1 bei Mägenwil

Kapo AG
Der verunfallte Renault auf der A1 bei Mägenwil

Der verunfallte Renault auf der A1 bei Mägenwil

Kapo AG

Der Unfall geschah auf der Höhe des Autobahnanschlusses Mägenwil, teilt die Kantonspolizei Aargau mit.

Der Äthiopier geriet im Morgenverkehr mit seinem Auto zu weit nach rechts und fuhr mit den Rädern auf die sogenannte «Minigard», welche die Baustelle rechts begrenzt. Darauf hob das Fahrzeug ab und kippte nach links, wo es auf dem Ueberholstreifen zu liegen kam. Dieser Selbstunfall innerhalb der Autobahnbaustelle führte zu Behinderungen während mehr als einer Stunde. Der Unfallfahrer blieb unverletzt. (san)