Sprayaktion
«Ungebremste Klimakrise wird Milliarden Menschen töten»: Juso sprayt Klimafriedhof auf Badener Bahnhofplatz

In der Nacht auf Donnerstag hat die Juso Aargau auf dem Badener Bahnhofplatz eine Sprayaktion veranstaltet. Diese soll auf die Klima- und Migrationskrise aufmerksam machen.

Drucken
Teilen
Die Juso Aargau mahnt, möglichst schnell und drastisch zu handeln.

Die Juso Aargau mahnt, möglichst schnell und drastisch zu handeln.

zvg

Wer am Donnerstagmorgen auf dem Bahnhofplatz in Baden auf seinen Zug wartete, hat mit ziemlicher Sicherheit Zeichnungen mit Kreidespray entdeckt. Hinter der Sprayaktion steckt die Juso Aargau.

«Die ungebremste Klimakrise wird Milliarden Menschen töten und in die Flucht treiben», schreibt die Juso.

«Die ungebremste Klimakrise wird Milliarden Menschen töten und in die Flucht treiben», schreibt die Juso.

zvg

Der Schriftzug «Die ungebremste Klimakrise wird Milliarden Menschen töten und in die Flucht treiben» ziert den Asphalt. Damit möchte die Juso auf die Migrations- sowie Klimakrise aufmerksam machen. Die Folgen der Klimakrise sind weitreichend, schreiben die Verantwortlichen in einer Medienmitteilung. Würden wir nichts gegen die Krise unternehmen und den Kipppunkt erreichen, könne dies fatale Folgen haben.

Die Juso Aargau fordert zum schnellen und drastischen Handeln auf. «Der Aargau als vergleichsweise grosser Emittent mit vielen Arbeitsplätzen in umweltschädlichen Sektoren könnte Vorreiter in Sachen Klimagerechtigkeit werden.», schreibt Cybel Dickson, Regierungsratskandidatin der JUSO. (wue)