Mellingen
Vandalen schlagen Scheiben bei Schulanlage ein – es entstehen 2500 Franken Schaden

Nicht zum ersten Mal wird die Gemeinde Mellingen von Vandalen heimgesucht. Nun setzt sie eine Belohnung für sachdienliche Hinweise aus.

Larissa Gassmann
Drucken
Teilen
Vandalen zerschlugen in Mellingen Scheiben. (Symbolbild)

Vandalen zerschlugen in Mellingen Scheiben. (Symbolbild)

Am vergangenen Wochendende haben unbekannte Vandalen mehrere Scheiben bei der Schulanlage Kleine Kreuzzelg eingeschlagen. Der Schaden beläuft sich dabei auf rund 2500 Franken, wie die Gemeinde Mellingen auf ihrer Website mitteilt.

«Der Gemeinderat Mellingen verurteilt diese unsinnige Tat aufs Schärfste», heisst es. Man habe bei der Polizei Anzeige erstattet. Diese habe Spuren gesichert. Für Hinweise zur Tat, die zur erfolgreichen Ergreifung der Delinquenten führen, hat die Gemeinde eine Belohnung von 500 Franken ausgesetzt.

Aufruf

Personen, die Hinweise zur Täterschaft geben können, werden gebeten, sich umgehend mit der zuständigen Regionalpolizei in Verbindung zu setzen (Telefon 056 485 66 66).

Bereits im Frühling des vergangenen Jahres sorgten Vandalen in Mellingen für Aufsehen (die AZ berichtete). So wurde die öffentlich zugängliche WC-Anlage beim Rathaus immer wieder verwüstet.

Laut Gemeinde nahm der Vandalismus bereits damals ein besorgniserregendes Ausmass an. Selbst regelmässige Kontrollgänge der Sicherheitskräfte konnten das Problem nicht eindämmen. Um weitere Schäden zu verhindern, wurde die Anlage jeweils am Wochenende geschlossen. (lga)

Aktuelle Nachrichten