Das Advänts-Dörfli auf dem Guggerplatz in Fislisbach wurde von Vandalen heimgesucht: Unbekannte verschafften sich am Sonntagnachmittag gewaltsam Zutritt zu mehreren Beizen. Wie Initiant Thomas Küng dem «Reussboten» sagt, seien Zigaretten, eine Musikbox und Alkohol entwendet worden. «Die Türen wurden eingeschlagen, rohe Eier an die Wände geworfen und ein Saufgelage veranstaltet.» Die Polizei hat Spuren gesichert, nun werden die Bilder der Überwachungskameras ausgewertet. «Uns geht es nicht um den finanziellen Schaden», sagt Küng auf Anfrage. «Vielmehr macht uns zu schaffen, dass mutwillig etwas zerstört wurde, was wir während dreier Wochen mit Herzblut aufgebaut haben.» Küng betont, dass der Betrieb weitergeführt und der Schaden bis Donnerstag behoben sein werde. Das Advänts-Dörfli findet noch bis Samstag, 22. Dezember, statt: donnerstags und freitags von 17 bis 23 Uhr sowie samstags von 11 bis 23 Uhr. (ces)

Vandalismus im Aargau: