Baden
"Vertrauen Sie nicht nur auf Ihre akademischen Fähigkeiten"

Die Kanti hat rund 300 Maturanden in die Berufs- und Studienwelt verabschiedet. Statt wie üblich im Kurtheater, das derzeit wegen Umbauarbeiten geschlossen ist, fand die Maturafeier der Kanti Baden in der Aula statt.

Drucken
Teilen
Abschlussfeier Kanti Baden: Impressionen.
11 Bilder
Abschlussfeier Kanti Baden
Abschlussfeier Kanti Baden: Impressionen.
Abschlussfeier Kanti Baden: Impressionen.
Abschlussfeier Kanti Baden: Impressionen.
Abschlussfeier Kanti Baden: Impressionen.

Abschlussfeier Kanti Baden: Impressionen.

Claudio Thoma

An der Maturafeier der Kanti Baden haben am Wochenende rund 300 Maturandinnen und Maturanden ihre Diplome erhalten. Neben den klassischen Gymnasiasten haben auch 75 Absolventen von Wirtschafts- und Informatikmittelschulen ihr Maturazeugnis entgegengenommen. Die Feier fand wegen Umbauarbeiten nicht wie üblich im Kurtheater statt, sondern in der Aula der Kanti Baden.

Rektor Daniel Franz und Festredner Jean-Philippe Kohl, Direktor ad Interim von Swissmem, hielten emotionale, vor allem aber humanistische Reden. So sagte der Rektor, dass die Maturanden nicht nur mit dem Kopf entscheiden sollen: «Nutzen Sie das Bauchgefühl als Kompass und vertrauen Sie nicht nur auf Ihre akademischen Fähigkeiten.»

Jean-Philippe Kohl sagte, dass die Absolventen mit ihrem Wissen auf dem Zenit angelangt seien. Dennoch: «Sie werden Ihr aktives Wissen längerfristig vergessen. Was aber bleibt, ist das passive Wissen. Wenn Sie sich Jahre später mit einem Thema befassen, werden Sie auf ein Grundverständnis aufbauen können. So hat man einen schnellen Zugang zu Wissen, weil man kein schulisches Neuland betreten muss.»

Der Swissmem-Chef rechnete zudem vor, dass man im Leben sehr viele Stunden in der Berufswelt verbringen werde: «Machen Sie dennoch eine Ausbildung, die Ihnen Freude bereitet.» Und das müsse nicht unbedingt Ökonomie oder Jura sein, sondern könne durchaus eine sogenannte Orchideen-Wissenschaft sein, die vermeintlich brotlos sei. «Wichtig ist aber, dass Sie im Beruf und Studium stets motiviert und bereit sind, eine Extra-Meile zu gehen», sagte Kohl.

Jahrgangsbeste Berufsmaturität: Robin Wehrle (WMS) und Cyrill Brunner (IMS). Jahrgangsbeste Maturität Gymnasium: Sharon Fischer und Tim Mutkala.

Aktuelle Nachrichten