Gemeindeammann Edith Saner (57, CVP) tritt im Herbst nicht mehr zur Wahl an. Dies teilte die Birmenstorfer Gemeindekanzlei am Dienstag mit. Edith Saner gehört dem Gemeinderat seit 20 Jahren an, die vergangenen 16 Jahre war sie Gemeindeammann. «Der Entscheid, mich nicht mehr der Wiederwahl zu stellen, fiel mir schwer. Denn ich übe das Amt nach wie vor mit grosser Freude aus.»

Als Hauptgrund für ihren Verzicht gibt sie die Dreifachbelastung an, die sie seit einiger Zeit bewältigt. Neben ihrem Gemeindeammann-Amt arbeitet sie zu 80 Prozent; seit rund eineinhalb Jahren gehört sie überdies dem Grossen Rat an. «Ich musste mich entscheiden, was ich loslassen soll. Weil ich meinen Job sehr gerne ausübe und doch noch recht frisch im Kantonsparlament bin, werde ich in Zukunft auf die Gemeindepolitik verzichten.»

Die vier weiteren Mitglieder des Gemeinderates stellen sich für eine erneute Amtsperiode zur Verfügung: Cordula Zangger, Marco Gwerder, Urs Rothlin und Marianne Stänz. Die Gesamterneuerungswahlen finden am 24. September statt, ein allfälliger zweiter Wahlgang am 26. November. (PKR)