Baden

Vom Himmel hoch, da komm ich her

Die beiden Schutzengel Traugott und Abbigail machen einen Ausflug auf die Erde.Philippe Neidhart

Die beiden Schutzengel Traugott und Abbigail machen einen Ausflug auf die Erde.Philippe Neidhart

Die Theatergruppe Thekalaila feiert mit dem neuen Stück «Ängel uf Umwäge» Premiere.

Die neue Theaterproduktion der Laientheatergruppe Thekalaila ist eine himmlische Komödie. Doch am Anfang lässt der Plot eher eine Tragödie vermuten: Seit die liebenswerte Isabelle Stammer bei einem tragischen Arbeitsunfall ihren Sohn verloren hat, kann sie nichts mehr so richtig glücklich machen. Dann ist da noch die verbitterte Tante Emmy, die ihre Zeit ausschliesslich damit verbringt, die Nachbarn auszuspionieren und sich über die Jugend von heute zu beschweren.

Damit nicht genug, denn zu allem Unglück ist Thomas mit der Zicke Susanne verheiratet, die ihn nach Lust und Laune herumkommandiert. Thomas bemerkt dabei nicht, dass die lebensfrohe Viktoria ihr Herz an ihn verloren hat.

Ausflug auf die Erde

Nicht nur auf der Erde, auch auf Wolke 24 hängt der Haussegen schief. Schutzengel Traugott ist von seiner Arbeit gelangweilt und würde lieber mal ein Bier trinken, als den Menschen zur Seite zu stehen. Engel Abbigail ihrerseits kann kaum mehr zuschauen, wie sich die Situation in der Wohnung der Familie Stammer je länger, je mehr in ein Drama zu steigern droht. So beschliessen die beiden, sich beim «obersten Chef» eine Sonderbewilligung für einen Ausflug auf die Erde zu holen, um zu retten, was noch zu retten ist.

Wären da nicht auch noch das Gothic-Girl Dani und ein höchst seltsamer Pfarrer, die sich in der Wohnung herumtreiben. Weshalb trägt der Geistliche unter seinem Gewand eine Pistole und hat noch nie etwas vom Pontifex Maximus gehört? Kann die Mission der beiden Engel überhaupt gelingen?

Mit viel Wortwitz und einer guten Portion Humor ist «Ängel uf Umwäge» ein durchaus gelungenes Stück, das zu unterhalten vermag. Gerade Daniela Spring in der Rolle der launischen Ehefrau Susanne sowie Edith Meier als Tante Emmy verleihen dem Bühnenspiel einen bissigen Charakter. Um so ein Theater auf die Beine zu stellen, braucht es einiges an Zeit und Organisation. «Zuerst musste abgeklärt werden, wer mitspielen will», sagt Regisseurin Daniela Voegele, «erst anschliessend haben wir ein passendes Stück ausgesucht.»
Und dann hiess es üben, üben und nochmals üben. Seit Oktober des vergangenen Jahres trafen sich die Laienschauspielerinnen und Schauspieler zweimal die Woche, um zu proben – nun endlich ist es geschafft: Am kommenden Freitag steht in der Aula vom Schulhaus Kappelerhof die Premiere an.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1