Baden
Von eigenem Kollegen niedergetreten: Ausgang endet auf Intensivstation

Vor dem Club «Löschwasserbecken» in Baden gerieten sich in der Nacht auf Samstag zwei junge Männer in die Haare. Einer der beiden wurde von seinem Begleiter versehentlich in die Nierengegend getreten und liegt in kritischem Zustand im Spital.

Drucken
Teilen
Vor dem Club «Löschwasserbecken» kam es zum Streit zwischen zwei jungen Männern.

Vor dem Club «Löschwasserbecken» kam es zum Streit zwischen zwei jungen Männern.

Alex Spichale

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht auf Samstag kurz nach 3.30 Uhr vor dem Club «Löschwasserbecken» an der Stadtturmstrasse in Baden. Nach den bis jetzt vorliegenden Ermittlungen der Kantonspolizei Aargau gerieten zwei Männer vor dem Club in einen Streit.

Dabei schritt ein Kollege eines 20-jährigen Beteiligten ein und versuchte offenbar nach dem anderen Mann zu treten. Dabei muss der 25-jährige Schweizer versehentlich seinen Kollegen in der Niedergegen getroffen haben.

Bosnier befindet sich auf Intensivstation

Eine Patouille der Stadtpolizei Baden fand den äusserlich unverletzten Mann, ein 20-jähriger Bosnier, daraufhin bewusstlos am Boden. Eine Ambulanz brachte ihn ins Kantonsspital Baden. Laut einer Medienmitteilung der Kantonspolizei befindet er sich in kritischem Zustand auf der Intensivstation.

Die Identität des jungen Mannes, der ebenfalls in den Streit verwickelt war, ist unklar. Die Kantonspolizei in Baden bittet diesen, sich zu melden.

Aktuelle Nachrichten