«Im Frühjahr 2014 feiern wir die grosse Eröffnungsparty», sagt Werner Eglin optimistisch. Zusammen mit dem Badener Architekten Dres Kern bildet er die Baugesellschaft Trafo 2, die mit der Umnutzung der Hallen 36, 37 und 38 das Trafo-Center komplettieren wird. Mit der Reduktion der Gebäudehöhe von 34 auf 30,3 Meter ging die Bauherrin auf die Hauptforderung der Nachbarschaft am Kreuzweg ein. Nun liegt das Baugesuch auf.

Zuerst wird Halle 38 abgebrochen

Im kommenden Sommer soll bereits der Abbruchhammer an der Halle 38 ansetzen. Sie wird als einzige der drei alten Produktionshallen der BBC dem Neubau weichen müssen. Die Halle 36 wird zum multifunktionalen Eventraum, der sich zur Halle 37 öffnen lässt. Die Halle 37 behält die grosszügigen Dimensionen. Sie kann für grössere Anlässe mit 1200 Gästen, als Theater- oder Ausstellungsraum genutzt werden. Zusammen mit der Trafohalle im «Trafo 1», den Seminarräumen, Restaurants, Läden, dem Trafokino, Hamam und Migros Fitnesscenter entsteht eine einmalige Adresse eines vielfältigen Kongress- und Freizeitcenters.

Städtebaulich soll «Trafo 2» gut ins Industrieareal eingepasst werden. Dieses ist bereits durch eine hohe Dichte geprägt. Der Neubau greift in den Hofraum des benachbarten Zentrallabors ein und schafft einen Bezug zu den geschützten Industrie-Altbauten von Roland Rohn.


Der Baukörper mit neun Obergeschossen reiht sich an die bestehenden Stahlbauten an, die in ihrer historischen Gestalt samt Satteloblicht erhalten bleiben. Die Zugänge zu den Eventräumen, zum Hotel und zu den Wohnungen werden gegenüber heute wesentlich verbessert, ebenso die Beziehungen zum Aussenraum des Trafo-Platzes. Damit will die Arbeitsgemeinschaft der Architekten Max Müller (Baden) und Graf Biscioni (Winterthur) auch die Identität dieses Ortes stärken.

80 Hotelzimmer, 32 Wohnungen

Der inzwischen um ein Geschoss reduzierte Neubau im Minergie-Standard wird 80 Hotelzimmer, Konferenzräume und 32 Wohnungen in den oberen Geschossen beherbergen. Laut Werner Eglin wird der effektive Bau anderthalb bis zwei Jahre dauern. Geführt werden Kongress- und Eventteil sowie Hotel von den neu gegründeten Gesellschaften Trafo Baden Betriebs-AG und Trafo Hotel AG.