Der 45-jährige Portugiese befand sich auf der A1 auf der Durchreise in Richtung Österreich. Auf der Höhe von Wettingen verlor er am frühen Mittwochmorgen die Herrschaft über sein Auto und prallte in eine Leitplanke. Der Unfallfahrer blieb unverletzt, der Sachschaden beläuft sich auf rund 5000 Franken.

Gemäss eigenen Aussagen dürfte der Fahrer vor dem Unfall am Steuer seines Autos kurz eingeschlafen sein. Die Polizei aberkannte ihm den ausländischen Führerausweis und verzeigte ihn an die Staatsanwaltschaft.