Wahlen 2021
Weil Werner Scherer (SVP) nicht mehr antrat: Killwangen erhält einen neuen Gemeindeammann

Scherers Nachfolge tritt 2022 der bisherige Gemeinderat Markus Schmid (Mitte) an. Mit Christine Gisler und Martin Kreuzmann wurden zwei neue ins Gremium gewählt.

Claudia Laube
Drucken
Teilen
Der 54-jährige Markus Schmid wurde am Sonntag zum Gemeindeammann gewählt.

Der 54-jährige Markus Schmid wurde am Sonntag zum Gemeindeammann gewählt.

Barbara Scherer

Werner Scherer hatte im Vorfeld zu den Gesamterneuerungswahlen angekündigt, nicht mehr als Gemeindeammann anzutreten - er wolle sich den stetigen Angriffen nicht weiter aussetzen, die nur noch darauf abzielten, ihn zu demütigen, begründete er seinen Schritt. Für das vakante Amt trat der bisherige Gemeinderat Markus Schmid an, der am Sonntag mit 374 Stimmen gewählt wurde.

Werner Scherer zieht sich aus der Killwangener Politik zurück.

Werner Scherer zieht sich aus der Killwangener Politik zurück.

zvg

Mit 239 Stimmen wurde Walter Hubmann (parteilos) als Vizeammann bestätigt. Weiterhin im Gemeinderat verbleibt auch das langjährige Mitglied Hansruedi Schmid (parteilos, 335 Stimmen). Neu ist im Gremium mit Christine Gisler auch wieder eine Frau vertreten. Ebenfalls gewählt wurde Martin Kreuzmann, mit 41 Jahren der Jüngste im Bunde.

Die Wahlresultate

Gemeinderat:

Markus Schmid (Mitte, bisher) 399
Walter Hubmann (parteilos, bisher) 287
Hanspeter Schmid (parteilos, bisher) 335
Christine Gisler (parteilos, neu) 239
Martin Kreuzmann (Mitte, neu) 370

Gemeindeammann:

Markus Schmid (Mitte, neu), 374

Vizeammann:

Walter Hubmann (parteilos, bisher) 239

Aktuelle Nachrichten