So wie Beatles oder Rolling Stones in den 60ern ist es fast schon eine Glaubensfrage, welchen Zürcher Eishockeyverein man als Badener unterstützen soll: Die ZSC Lions oder die Kloten Flyers? Das Grand Casino Baden hat sich entschieden: Seit diesem Herbst sponsort die Spielbank die Kloten Flyers.

Detlef Brose, Geschäftsführer der Stadtcasino Baden AG, erklärte: «Die Kloten Flyers geniessen bei uns und unseren Gästen grosse Sympathien.» Und auch die Flyers verkündeten: «Unser Verein erfreut sich einer grossen Anhängerschaft aus dem benachbarten Kanton Aargau.»

Stimmt diese Aussage überhaupt? Wie gross ist die Anhängerschaft der Flyers in der Region Baden wirklich? Von den eingefleischten Fans, den Saisonkartenbesitzern, ist der Wohnort bekannt.

In den Bezirken Baden und Zurzach besitzen rund 100 Fans eine Dauerkarte bei den Kloten Flyers – und damit deutlich weniger als die ZSC Lions, die aus demselben Gebiet von 365 eingefleischten Fans unterstützt werden.

Über die Gründe für die Unterschiede können beide Vereine nur spekulieren. Bruno Vollmer von den ZSC Lions: «Vielleicht hat es damit zu tun, dass wir in den vergangenen Jahren mehr Meistertitel gewonnen haben.»

In den kommenden Jahren könnte Baden gemäss Vollmer sogar zu einem der wichtigsten Fangebiet für die Lions werden – falls das geplante Stadion in Altstetten, wenige Autominuten von Baden entfernt, realisiert wird.

Beim Grand Casino heisst es: «In der Stadt Zürich sind wir bereits permanent vertreten, etwa mit Plakatkampagnen und in Radioshows. Mit den neuen Besitzern haben die Flyers eine neue Ära begonnen, und das Leistungspaket stimmte. Der Zeitpunkt für eine Kooperation ist perfekt.»