«Wow, lueg mal!», ruft ein Kind und zeigt fassungslos auf die Bühne. Wie wenn sie aus Gummi gemacht wären, verbiegen sich dort vier Jugendliche in windiger Höhe. Nur mit einem Bein um ein Tuch gewickelt halten sich die beweglichen Akrobaten fest. Den Körper gespannt, die Arme gestreckt und mit einem Lächeln im Gesicht verharren sie einige Sekunden, bis sie sich zu einer neuen Pose verbiegen. Mit Charme und viel Beweglichkeit entführt der Kinderzirkus Robinson am Wochenende sein Badener Publikum. So wird der Bahnhof am Samstag und Sonntag für rund zwei Stunden zum Schauplatz mittelalterlicher Festspiele. Dabei präsentieren sich die 49 jungen Artisten als Gaukler, Ritter und Bauern, die vom Spagat über Purzelbäume bis hin zum Salto alles können. Um die mittelalterliche Szenerie auch richtig aufleben zu lassen, treten die Zirkuskinder in detaillierten, selbst gemachten Kostümen auf die Bühne. Zwischen den Nummern gibt es stets eine kurze Theatereinlage, während im Hintergrund die benötigten Geräte für die nächste Darbietung installiert werden.

Spass steht im Vordergrund

Sieben bis siebzehn Jahre alt sind die jungen Artisten und Artistinnen im Kinderzirkus. Trainiert werden sie von Profis mit pädagogischer und sportlicher Ausbildung. «Im Vordergrund steht bei uns stets die Freude am Zirkus, denn ohne Freude ist man nicht motiviert», sagt Zirkusleiterin Bea König. Wahrlich ist den jungen Artisten der Spass am Zirkusleben ins Gesicht geschrieben. Gut gelaunt und motiviert zeigen die Kinder und Jugendlichen ihr akrobatisches Können. Ob ein Tanz auf Einrädern oder eine Trampolinshow, das Training hat sich eindeutig gelohnt und das Publikum staunt. «Beim Training gehen wir auf jedes einzelne Kind ein, dabei ist das soziale Miteinander sehr wichtig», sagt König. Auf Tournee sei der Kinderzirkus wie eine grosse Familie. Indes helfen die Eltern der jungen Akrobaten im Hintergrund und beim Aufbau mit.

Besonders die jungen Zuschauer sind fasziniert von der Aufführung und manch einer möchte wohl gleich selbst mitmachen. Auch den Erwachsenen ist die Begeisterung anzusehen. Der Verein Robinson steht als ältester Kinderzirkus der Schweiz in einer langen Tradition als soziale Freizeitinstitution. Jedes Jahr gehen die jungen Akrobaten mit einem anderen Thema auf Tournee und nehmen dabei ihr Publikum mit in eine Welt der Saltos und Überschläge.

Nächste Aufführungen:

Samstag, 29. August um 15.00 Uhr

Sonntag, 30. August um 15.00 Uhr