Neuenhof

Wechsel von Fahrstreifen führt zu Folgeunfall – Verursacher fährt weiter

Vom Ausweichmanöver des zweiten Fahrers wurde ein dritter Automobilist überrascht, bremste voll und kollidierte mit dem Randstein.

Vom Ausweichmanöver des zweiten Fahrers wurde ein dritter Automobilist überrascht, bremste voll und kollidierte mit dem Randstein.

Heute Morgen wechselte ein Automobilist auf der Autobahn den Fahrstreifen, was zwei weitere in Bedrängnis brachte. Die Folge war eine Kollision mit dem Randstein. Der ältere Unfallverursacher fuhr weiter und wird nun gesucht.

Der Vorfall ereignete sich am Morgen des Ostermontags auf der A1 bei Neuenhof.

Der Lenker eines grauen VW Golf fuhr dabei auf dem Normalstreifen in Richtung Zürich, als er innerhalb der Überdachung Neuenhof plötzlich auf den ersten Überholstreifen schwenkte.

Dies brachte einen dort fahrenden Automobilisten in Bedrängnis, welcher hupte und nach links auswich.

Vom brüsken Manöver wurde ein anderer Fahrer überrascht, welcher sich auf dem zweiten Überholstreifen befand.

Er bremste voll und kollidierte mit dem Randstein. Dadurch entstand an diesem Auto beträchtlicher Sachschaden.

Polizei sucht Unfallverursacher

In der Zwischenzeit war der eigentliche Unfallverursacher unbeirrt weitergefahren. Es handelte sich um einen älteren Mann.

Die Mobile Einsatzpolizei in Schafisheim sucht den äteren Fahrer des unfallverursachenden VW Golf sowie Augenzeugen, die den
Unfall beobachtet haben.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1