Petition

«Unnötig aufdröhnende Autos»: Badener fordert neue Tempo-30-Zone

Die Petition fordert Tempo 30 auf der Haselstrasse. (Archivbild)

Die Petition fordert Tempo 30 auf der Haselstrasse. (Archivbild)

Auch in Baden regt sich Widerstand gegen Autoposer. Dies wiederum findet Anklang in der Bevölkerung, die eine Petition rege unterschreibt.

Nachdem am Wochenende die AZ über eine erst nur wenig beachtete Petition auf der Onlineplattform petitio.ch berichtete, war innert kürzester Zeit das nötige Quorum von 200 Unterstützenden erreicht.

Mit der Eingabe wehrt sich eine Wettingerin gegen lärmende Autoposer auf der Landstrasse, sie fordert darin regelmässige Polizeikontrollen und Lärmblitzer. Inzwischen unterstützen 299 Personen das Anliegen (Stand Dienstagnachmittag) von Petitionärin Christina Boesiger, das damit nach Ablauf der Publikationsdauer an die Gemeinde zur Beantwortung weitergeleitet wird.

Tempo 30 behindert Verkehr nicht

Boesigers Petition hat bereits weitere Vorstösse nach sich gezogen, aus Oberrohrdorf und aus Baden. In «Stopp den unnötig aufdröhnenden Autos auf der Haselstrasse» setzt sich der Badener Nawas Milo aber nicht wie Boesiger für Lärmmessgeräte ein, sondern fordert zur Lärmreduktion eine Ausweitung der Tempo-30-Zone auf die Haselstrasse.

Die viel befahrene Strasse führt am Kultur- und Kongresszentrum Trafo und am Grand Casino vorbei, zu diversen Parkhäusern sowie zum Bahnhof. Diese Strasse werde gerne von «Autoposern» für ihre «PS-Boliden benutzt, um ihren Sound der Autos zu zeigen», schreibt Milo in der Petition.

In den Abendstunden und am Wochenende würden sie Runde um Runde fahren und unnötig beschleunigen. Mit der Einführung einer Tempo-30-Zone auf der Haselstrasse könnte dieses Problem gelöst werden, ohne den Verkehr zu behindern, ist sich Milo sicher.

Auch Videoüberwachung gewünscht

Zusätzlich fordert er Videoüberwachung: Eine solche könne «mit einfachen Auswertungen zur Überführung von Wiederholungstätern führen und die Sicherheit am Bahnhof erhöhen.» Lösungen mit nachträglicher Löschung seien heutzutage Standard und einfach zu erfüllen. Die Petition hat bisher 33 Unterstützende (Stand Dienstagabend, 18. August), es verbleiben aber noch 27 Tage, um 200 zu erreichen.

Meistgesehen

Artboard 1