Spreitenbach
Wegen schlechter «Performance»: Limmatdruck AG wird definitiv geschlossen

Anfang Februar teilte die schwedische Firma AR Packaging mit, sie erwäge die Schliessung der Limmatdruck AG in Spreitenbach. Am Mittwoch folgte die Bestätigung.

Martin Rupf
Merken
Drucken
Teilen
Nun ist klar: Die Limmatdruck/Zeiler AG an der Pfadackerstrasse in Spreitenbach wird geschlossen.

Nun ist klar: Die Limmatdruck/Zeiler AG an der Pfadackerstrasse in Spreitenbach wird geschlossen.

liz/archiv

Bereits Anfang Februar teilte die schwedische Firma AR Packaging mit, sie erwäge die Schliessung der Limmatdruck/Zeiler AG in Spreitenbach. «Die Performance am Standort Spreitenbach ist seit einiger Zeit hinter den Erwartungen zurück geblieben, daher ist die Option, einen substanziellen Teil der Produktion zu verlagern, ernsthaft in Betracht zu ziehen», hiess es damals.

Am Mittwoch folgte die Bestätigung: «Der strategischen Entscheidung folgend, die Marktführerschaft in ausgewählten Segmenten weiter auszubauen und unter der Prämisse kontinuierlich operative Exzellenz und Kosteneffizienz zu steigern, hat AR Packaging die Entscheidung bestätigt.» Konkret bedeutet das, AR Packaging wird die Schweizer Produktion zukünftig auf den Standort St. Gallen, bei der ebenfall ihr gehörenden K+D Gruppe fokussieren. «AR Packaging habe für die betroffenen Mitarbeiter in Spreitenbach «im Rahmen des Möglichen» alternative Beschäftigungsmöglichkeiten an anderen Standorten angeboten, heisst es weiter. Den verbleibenden rund 120 von total 150 Mitarbeitern werde im Rahmen des Sozialplans professionelle Unterstützung bei der beruflichen Neuorientierung zugesichert.

Das Aus der Limmatdruck/Zeiler AG ist gleichbedeutend mit dem Ende einer 43-jährigen Spreitenbacher Firmengeschichte. Die Limmatdruck AG hat ihre Wurzeln in der Druckereiabteilung des Migros-Genossenschafts-Bundes und wurde 1945 als Genossenschaft zur Limmat gegründet. Gleichzeitig mit der Umbenennung in Limmatdruck AG bezog die Druckerei 1977 in Spreitenbach einen Neubau. Wichtigster Auftrag war damals der Druck der Wochenzeitung «Wir Brückenbauer» (heute Migros-Magazin). Im Jahre 2000 wurde die bernische Zeiler AG, ein Familienunternehmen, übernommen. 2011 übernahm die deutsche RLC Packaging Group das Unternehmen. Im November 2019 wiederum übernahm die schwedische AR Packaging Holding die deutsche RLC Packaging (und somit auch die Limmatdruck AG) sowie die K+D AG. Insgesamt umfasste die Akquisition neun Werke, die zusammen einen Umsatz von knapp 300 Millionen Franken erwirtschafteten.