Weihnachten

Wenn Wildfremde plötzlich zum Weihnachtsengel werden

Weihnachten zu verschenken

Weihnachten zu verschenken

Schenken macht Freude, heisst es. Doch während die meisten von uns zu Weihnachten Familie und Freunde beschenken, werden Jana Baumeler und Christian Rohs aus Rütihof zu Weihnachtsengeln für eine zehnköpfige Familie im Baselbiet.

Vollbepackt mit Essen, Geschenken und einem Weihnachtsbaum machen sich Jana Baumeler und Christian Rohs auf den Weg zu Familie Schaub in Gelterkinden. Die beiden haben beschlossen, in diesem Jahr eine wildfremde Familie zu beschenken.

«Wir freuen uns wahnsinnig, ihnen die Geschenke zu überbringen und ein schönes Weihnachtsfest zu schenken» sagt Jana Baumeler gegenüber Tele M1 bevor sich die beiden unterwegs ins Baselbiet machen.

Riesige Entlastung

Bei Schaubs liegt ein ausgiebiges Weihnachtsfest eigentlich nicht drin. Vater Adrian passt derzeit alleine auf die acht Kinder auf, ihre Mutter musste aus gesundheitlichen Gründen eine Auszeit nehmen.

Für Vater Adrian Schaub sind die beiden Weihnachtsengel deshalb eine riesige Entlastung. «Wir hatten es nicht gerade einfach in den vergangenen Tagen», sagt er gegenüber Tele M1.

Jana Baumeler und Christian Rohs liefern aber nicht bloss Geschenke ab. Sie bereiten auch das Festtagsmenü für die Familie zu, bevor es schliesslich ans Verteilen der Geschenke geht.

Die Schenkenden haben daran mindestens so viel Freude wie die Beschenkten. «Es macht riesig Spass», freut sich Christian Rohs.

Und auch der Familienvater ist überwältigt: «In so einem grossen Rahmen hätte ich das echt nicht erwartet», sagt Adrian Schaub. «Das hätten wir uns selber nie so leisten können. Es ist wunderbar.»

Ein ganz besonderes Geschenk gibt es noch dazu. Den Weihnachtsabend können die acht Kinder nämlich mit beiden Eltern feiern. (cze)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1