«Go for 5»

Wettingen rennt für den Sieg im Duell gegen Rheinfelden

Der Start zur sechsten Ausgabe des Gemeindeduells «Go for 5» ist den Wettingern geglückt. Am Freitag um 14 Uhr waren alle 250 Schüler und 30 Lehrer der Primarschule Dorf und etwa 30 weitere Läufer und Läuferinnen am Start.

«Das ist Rekord», sagt die strahlende OK-Präsidentin Antoinette Eckert. Es hätten schon mehrmals einzelne Klassen am Rennen über die Distanz von 5 Kilometern teilgenommen, eine ganze Schule sei jedoch neu.

Das Startsignal zum «Go for 5» gaben die beiden Zwillinge Stefanie und Julia Marty, beide aktiv in der Eishockeynati und Bronzemedaillengewinnerinnen an den Olympischen Spielen in Sotschi. Um 17 Uhr fand der zweite Massenstart für das Rennen statt, diesmal mit Gemeindeammann Markus Dieth im Starterfeld.

Ziel von «Go for 5» ist das Sammeln möglichst vieler Stunden sportlicher Betätigung, um so die 2013 gesammelten 3625 Stunden und die Gegnergemeinde Rheinfelden zu überbieten. Diese wird die Laufschuhe am kommenden Montag montieren. (LBE)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1