Wettingen
Taufpate Dieth schreitet zur Tat: Noch ein Jahr bis zum Start des Kantonalturnfests

In einem Jahr beginnt das zehntägige Aargauer Kantonalturnfest in Wettingen. Im Tägi trafen sich Vertreter aus Sport, Politik und Wirtschaft zum symbolischen Startschuss. Regierungsrat Markus Dieth liess die Champagner-Korken knallen.

Andreas Fretz
Merken
Drucken
Teilen

Argovia Today

15'000 Teilnehmer, 30'000 Besucher und 2000 Helfer: Was heute kaum vorstellbar scheint, soll in einem Jahr Tatsache sein. In Wettingen findet vom 15. bis 26. Juni 2022 das 43. Aargauer Kantonalturnfest statt. Organisiert wird der Turn-Grossevent vom TV Wettingen, DTV Wettingen, STV Neuenhof und TV Würenlos.

Am Dienstag, genau ein Jahr vor dem Turnfest-Auftakt, fand im Wettinger Tägi der symbolische Startschuss statt. Beim Vorabevent trafen sich 150 Personen aus Politik, Sport und Wirtschaft. Der coronakonforme Anlass in der Outdoor-Eventarena versprühte viel Vorfreude: Talkrunden, turnerische Darbietungen der Trägervereine und die Enthüllung zweier Turnfest-Busse sorgten für eine ausgelassene Stimmung.

Moderator Calvin Stettler mit Regierungsrat Markus Dieth

Moderator Calvin Stettler mit Regierungsrat Markus Dieth

Sandra Ardizzone

Ehrenpräsident Dieth hat 365 Tage Vorfreude

Regierungsrat Markus Dieth war als Ehrenpräsident des Kantonalturnfests anwesend. «Als früherer Gemeindeammann von Wettingen ist das für mich eine grosse Ehre», sagt er. «Von nun an habe ich 365 Tage Vorfreude.» Er stehe jedoch nur mit Tipps zur Seite, da das OK alles im Griff habe. Am Ende der Veranstaltung durften Taufpate Dieth und seine Kollegen den im Turnfest-Look beschrifteten Linienbus der RVBW mit reichlich Schaumwein einweihen.

Dieth lobte auch den Einsatz des Organisationskomitees in diesen schweren Zeiten. Bemerkenswert: Für das 60-köpfige OK war es das erste Mal, dass es sich physisch und ressortübergreifend treffen konnte. OK Co-Präsident Reto Widrig (TV Würenlos) sagte: «Grundsätzlich finden fast alle OK- und Ressortsitzungen virtuell statt.» Viele OK-Mitglieder haben sich bisher noch nie persönlich getroffen, tauschen sich aber mehrmals pro Woche per Videokonferenzen aus.

In 365 Tagen startet das Aargauer Kantonalturnfest 2022 in Wettingen. Im Tägi wurde mit Bustaufe und Showeinlagen gefeiert.

In 365 Tagen startet das Aargauer Kantonalturnfest 2022 in Wettingen. Im Tägi wurde mit Bustaufe und Showeinlagen gefeiert.

Sandra Ardizzone

Ende September wird über die Durchführung entschieden

Dieth zeigte sich überzeugt, dass das Aargauer Kantonalturnfest einer der ersten Grossanlässe im Jahr 2022 sein wird. Dennoch schwingt aufgrund der Pandemie auch Ungewissheit mit. «Ende September werden wir eine Auslegeordnung der aktuellen Situation sowie der verschiedenen Szenarien machen und uns bezüglich der Durchführung entscheiden», sagte OK Co-Präsident Roland Steiner (STV Neuenhof).

Eine Light-Version des Kantonalturnfests ohne Zuschauer oder Rahmenprogramm kommt indes nicht in Frage. Eine Verschiebung ins 2023 wäre hingegen eine denkbare Alternative, falls auch 2022 noch grössere Einschränkungen notwendig sind.

Ammann Roland Kuster: «Turnende können Feste planen»

Die Runde war sich einig, dass der Aargau schon immer eine Turnhochburg war und es keine Zweifel gibt, dass das nächste Aargauer Kantonalturnfest in Wettingen in guten Händen ist. «Turnende können Feste planen, das weiss ich sehr gut», sagte Wettingens Gemeindeammann Roland Kuster. Auf die Frage, worauf er sich am meisten freue, antwortete Jörg Sennrich, Präsident des Aargauer Turnverbands: «Auf all die lachenden Gesichter an diesem Fest und auf viele persönliche Begegnungen».