Rotweiss Wettingen hat sich nicht nur als erfolgreicher Landhockeyclub einen Namen geschaffen: Auch als guter Gastgeber bei europäischen Turnieren ist der Verein bekannt. Aus diesem Grund plant das rund 15-köpfige OK unter der Federführung von Beat Brunner seit letztem November den Saisonhöhepunkt über die Pfingstfeiertage. «Wir haben bereits vor rund sechs Monaten angefangen, Personal zu rekrutieren, Bewilligungen einzuholen und Reservationen zu tätigen», erklärt der ehemalige Einwohnerratspräsident.

Zustupf in die Vereinskasse

«Es ist eine grosse logistische Aufgabe, die sieben Teams aus ganz Europa in der Region unterzubringen», sagt Brunner. Die Mannschaften würden bereits am Donnerstag anreisen, um auf der Bernau ein Probetraining zu absolvieren. «Die Teams und das gesamte Staff werden am Flughafen abgeholt und ins Hotel sowie auf die Bernau und zurückgebracht», erklärt Brunner. Das sportliche Kräftemessen daure zwar nur vier Tage – «da die meisten Teams erst am Dienstag zurückreisen, bedeutet der Europacup für die Organisatoren sechs Tage lang ein volles Programm».

Rotweiss nimmt diese grosse Verantwortung und die enorme Arbeit gerne auf sich: «Wir können dabei etwas Geld verdienen und unsere Vereinskasse aufbessern», sagt Brunner. Ein Europacup-Turnier – mit Reise, Hotel, Verpflegung und allem anderen – koste 15000 bis 20000 Franken, gibt er zu bedenken. «Unsere Hauptmotivation ist es aber, einem breiten Publikum ein attraktives Frauenhockey zu präsentieren», betont Brunner. Das Budget für den gesamten Anlass betrage rund 40000 Franken.

Der letzte Schliff

In diesen Tagen werden die ganzen benötigten Bauten errichtet. Damit kennt sich Brunner bestens aus, hat er doch vor der gesamten Leitung schon bei zahlreichen Turnieren das Ressort «Bauten» unter sich gehabt. Und er gibt Entwarnung: «Wir haben ein gutes Team mit alten Hasen.» Ohne die Unterstützung der Gemeinde Wettingen, vieler Sponsoren und des Vereins sei ein solcher Anlass aber nicht realisierbar.

Jetzt beginne langsam die heisse Phase, die sowohl von Vorfreude als auch von Nervosität geprägt sei. Zudem gebe es noch einen Unsicherheitsfaktor, der nicht planbar sei: «Wir hoffen jetzt auf gutes Wetter», sagt Brunner.

Landhockey Europacup der Frauen:  Freitag bis Pfingstmontag, 25. bis 28. Mai, auf der Bernau in Wettingen. Weitere Infos auf www.rww.ch