M-Budget-WG

Wettinger-WG bereits unter den letzten drei

Gian-Luca Meloni (links), Thomas «Tom» Vitez (hinten) und Marco Glauser: Die drei Wettinger Partynudeln erfreuen sich an ihrer Skandal-WG.  zvg

Gian-Luca Meloni (links), Thomas «Tom» Vitez (hinten) und Marco Glauser: Die drei Wettinger Partynudeln erfreuen sich an ihrer Skandal-WG. zvg

Die Jungs von der Dreier-WG HeiMeken sind auf dem besten Weg, beim Wettbewerb M-Budget-WG des Jahres, ins Finale vorzupreschen. Marco Glauser, Tom Vitez und Gianluca Meloni sind unter den letzten drei.

«Es fühlt sich schon fast wie ein Sieg an», sagt Marco Glauser, Sprecher der WG HeiMeken. Seine beiden Mitbewohner und waren in den letzten Wochen ununterbrochen auf Stimmenfang. Der Einsatz hat sich ausbezahlt: HeiMeken ist unter den letzten drei WGs und hat grosse Chancen aufs Finale.

Der Entscheid fiel gestern allerdings äusserst knapp aus. Die vier Wohngemeinschaften, die noch im Rennen waren, standen zwei Stunden vor Voting-Schluss nahe beieinander. «Es war ein echtes Kopf an Kopf rennen», so der 23-Jährige. Es galt die letzten Stimmen aufzutreiben. «Während zwei Stunden stand jeder WG-Sprecher draussen und versuchte, telefonisch noch zu mobilisieren», erzählt Glauser. Er habe gar mit Menschen telefoniert, die er gar nicht kenne.

Zuversichtlich für nächste Runde

Am Schluss reichte es für HeiMeken, die WG Villa Kunzental aus Rheinfelden flog raus. Glauser und seine Kollegen bedauern, dass gerade diese WG gehen musste. Besser wäre es gewesen, wenn eine Zürcher WG rausgefallen wäre. Die drei Wettinger wissen jedoch die Unterstützung der Rausgefallenen im Rücken.

Am Samstag steht bereits die nächste Challenge an: Die Jungs werden 200 Kilometer entfernt von zuhause ausgesetzt und müssen es ohne Handys und Geld nach Hause schaffen. «Das wird eine schwierige Sache», so der WG-Sprecher. «Eine echte Challenge.»

Glauser ist jedoch zuversichtlich, dass HeiMeken auf die nächste Runde schafft. «Das Finale wird aber dann richtig schwer.» (ldu)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1