Wettingen
Wilde Musik an einem regnerischen Tag

«Es geht beim Harmonie Träff vor allem darum, den Kontakt mit den Wettigern zu pflegen», sagt Andrea Mayer. Die Alt-Saxofonistin ist im OK.des Vereins Harmonie Wettingen-Kloster und zuständig für die Harmonie Träffs auf dem Lindenplatz

Katja Ramseier
Merken
Drucken
Teilen
Wer will kann statt einem Steak auch eine Wurst geniessen
5 Bilder
Bereits um 19 Uhr ist das Zelt ziemlich voll
Es wird gegessen, getrunken und geplaudert
Wilde Musik an einem regnerischen Tag
Selbst der Musiker-Nachwuchs hilft am Harmonie-Träff.

Wer will kann statt einem Steak auch eine Wurst geniessen

Katja Ramseier

An jedem 29. der ungeraden Monate – ausser im November, da es dann zu kalt ist – bauen die Senioren des Vereins auf dem Lindenplatz in Wettingen ein Partyzelt auf. Am Abend können die Besucher dann ein leckeres Essen – beim Treff dieser Woche gab es Felder-Steak mit Salat – zu Livemusik geniessen.

«Normalerweise ist das Träff im Juli ein Bombenträff. Meist stellen wir dann noch weitere Bänke draussen auf. Da das Wetter momentan aber nicht schön ist, muss der Platz im Partyzelt genügen», sagt Mayer.

Das Zelt fühlt sich mit der Zeit immer mehr. Während es bei der Eröffnung um 18 Uhr noch eine übersichtliche Runde war, sind um 19 Uhr die meisten Plätze bereits besetzt. «Wir haben viele Stammgäste», sagt Mayer.

«Doch es kommen auch immer wieder neue Gesichter. Meist haben die verschiedenen Bands, die spielen, ihre eigenen Fans, die dann auch kommen.»

Beim aktuellen Träff unterhielt die Band «Wild&Easy» das Publikum. Der Verein Harmonie Wettingen-Kloster musiziert nie selber an einem Träff. «Einerseits müssen wir ja arbeiten an den Träffs und andererseits sind wir über 40 Personen und das wäre für ein solches Konzert draussen einfach viel zu laut», sagt Mayer.

Stattdessen lade der Verein zu jedem Träff eine andere Band ein. «Dadurch ist auch jedes Mal ein anderer Musikstyle vertreten», so Mayer. Beim nächsten Träff im September werde der Handorgelspieler Hermann Steiner auftreten - ein ziemlicher Kontrastpunkt zur Band «Wild&Easy».

«Ich komme zu jedem Träff», sagt Elsbeth Faigle. Ihr Sohn sei seit acht Jahren Mitglied der Harmonie Wettingen-Kloster. «An den Träffs esse ich immer etwas und geniesse die Musik. Man trifft immer wieder auf alte Bekannte oder lernte auch neue Menschen kennen», sagt Faigle.

Auch die anderen Besucher sind sichtlich zufrieden zu sein. Dadurch, dass viele Stammgäste kommen, herrscht sehr schnell eine vertraute und gemütliche Stimmung.

Nächster Harmonie Träff: Sonntag, 29. September, 17 Uhr, LindenplatzWettingen statt. Musikalische Unterhaltung mit Hermann Steiner.