Baden
Wilde Schlägerei zwischen verfeindeten Motorrad-Clubs in Baden

In Baden gingen am späten Donnerstagabend Mitglieder von zwei zerstrittenen Motorrad-Gangs aufeinander los. Die Polizei schritt mit einem Gross-Aufgebot ein. Insgesamt erlitten 8 Personen Verletzungen, eine davon vermutlich einen Schädelbruch.

Drucken
Teilen
Mr. Pickwick in Baden

Mr. Pickwick in Baden

Zur Verfügung gestellt

Kurz nach 23 Uhr ging die Schlägerei im Mr. Pickwick-Pub in der Badener Innenstadt los. Die Polizei wurde um circa 23.10 Uhr über den Notruf 117 informiert, dass eine Auseinandersetzung im Gange ist.

Umgehend rückten mehrere Patrouillen der Kantons- und Stadtpolizei aus. Sie trafen auf eine Gruppe des Motorradclubs «Outlaws», die oberflächliche Verletzungen, u.a. Kopfverletzungen aufwiesen. Zwei Personen mussten sich in Spitalpflege begeben. Bei einem 46-jährigen Schweizer besteht der Verdacht auf einen Schädelbruch.

Die Angreifer, vermutlich Angehörige der «Hells Angels», hatten sich allerdings bereits aus dem Staub gemacht. Der Übergriff dauerte kaum mehr als eine Minute. Die Schläger setzten Schlagringe sowie weitere Gegenstände, u.a. Reizstoffspray ein. Gemäss Augenzeugen soll es sich um eine Gruppe von zirka zehn Männern gehandelt haben.

Seit längerem arg verfeindet

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen in der Nacht aufgenommen und eine Tatbestandsaufnahme am Tatort ausgeführt. Bei den Opfer handelt es sich ausschliesslich um Männer, im Alter von 19 bis 46 Jahre. Die zuständige Staatsanwaltschaft Baden hat zudem eine Strafuntersuchung eröffnet.

Es ist nicht das erste Mal, dass die beiden Biker-Gangs aufeinander los gehen. Bereits im Sommer 2010 hatten sie sich in Ehrendingen beim Clubhaus der «Outlaws» wüste Schlägerein geliefert. Die Polizei musste damals mit 65 Mann ausrücken. Im Frühling 2010 bewarfen die Hells Angels das Clubhaus sogar mit Molotov-Cocktails. (rsn)

Aktuelle Nachrichten