Voraus die dorfeigene «Guggemusig d'Wildsäu», die mit fetziger Musik Fasnachtsstimmung verbreitete. Dahinter folgten viele Kinder und Eltern. Zu sehen waren allerlei Verkleidungen, vom Spiderman über Pippi Langstrumpf und einem Elefanten bis zur Indianerin.

Guggemusig d'Wildsäu am Kinderfasnachtsumzug durch Birmenstorf

Guggemusig d'Wildsäu am Kinderfasnachtsumzug durch Birmenstorf

Verschiedene Cowboys waren mit Colt und Steckenpferd unterwegs, in einem Handwagen zog ein Vater seine Tochter mitsamt Schlagzeug mit. Nach dem Umzug ging es schliesslich mit der Auszeichnung der einfallsreichsten Verkleidungen weiter. Neu gab es auch eine Maskenprämierung für die Eltern. Ebenso zum Programm gehörte das Böögg verbrennen, die Festwirtschaft in der alten Trotte und ein Kinderfasnachtsball.