Baden
Winter auf der Baldegg:...sieh, das Schöne liegt so nah!

Warm einpacken hiess es am Wochenende für all jene, die das herrliche Winterwetter draussen geniessen wollten. Und ohne Mütze und Handschuhe ging gar nichts, wenn man sich die Ohren und Finger nicht abfrieren wollte.

Roman Huber
Merken
Drucken
Teilen
Egal ob Davoser Schlitten oder Plastik-Bob: Auf dem Abhang bei der Baldegg kommen alle in Fahrt.

Egal ob Davoser Schlitten oder Plastik-Bob: Auf dem Abhang bei der Baldegg kommen alle in Fahrt.

Die beiden Bilderbuchtage haben der Baldegg, dem Badener Hausberg, einen Massenanlauf beschert. Klein und Gross vergnügte sich bei der Schlittenfahrt, wofür das Bisschen Schnee am breiten Abhang auf der Sonnenseite bestens ausreichte.

Nordic Walker machten ihrer Bezeichnung alle Ehre, während die meisten Jogger in Rücksicht auf ihre Lunge ein gedrosseltes Tempo anschlugen. Auch die vielen Spaziergänger vergnügten sich, und die Hunde zeigten sich ob des Schnees voller Übermut.

Eissport auf Nussbaumer Natureis

Bestens trafen es die Siggenthaler. Den beiden unermüdlichen Eismeister Werner Fink und Christoph Spinnler ist es bereits in der ersten richtig kalten Nacht gelungen, das beliebte Eisfeld beim Schulhaus Bachmatt zu erstellen.

Beide haben während Stunden abwechslungsweise bei 15 Grad Minus Wasser gespritzt. Die zahlreichen Kinder und Erwachsenen haben es ihnen am Wochenende mit regem Besuch auf ihre Art verdankt. Auf dem bestens präparierten Natureis vergnügten sich Dutzende beim Eislaufen oder beim Eishockeyspiel.