Oberrohrdorf
Wo die Liedermacher mit Herz und Seele dabei sind

Julia Costa, bekannt als «Novemberkind», gewinnt das 17. Aargauer Liedermacher-Fest Troubadix. Mit ihrem Lied «Gang & Läb» hat sie das Publikum in der Zähnteschüür in Oberrohrdorf verzaubert.

Romana Jeker
Drucken
Teilen
Liedermacherfest Troubadix
8 Bilder
Das Publikum wartet in der Zähnteschüür in Oberrohrdorf gespannt auf den nächsten Interpreten des Liedermacherfestes Troubadix.
Den Preis sahnt Julia Costa, Novemberkind, ab: eine gebackene Harfe. Diese bekommt Costa vom letztjährigen "Troubadix"-Gewinner Andreas Fröhlich überreicht.
Julia Costa (Novemberkind) erobert das Publikum mit ihrem Song "Gang & Läb"
Mirco Schifferle mit "Ned für immer" schafft es auf den zweiten Platz.
Mit viel Gefühl und Leidenschaft wird am Troubadix gesungen.
Olaf Kirchgraber singt sich mit "Chindlichi Naivität" ins Finale.
Sonja Wunderlin sammelt Kinderfragen ans Mami.

Liedermacherfest Troubadix

Romana Jeker

Vor der Bühne in der Zähnteschüür in Oberrohrdorf sind Decken ausgebreitet, darauf sitzen Kinder mit erwartungsvollen Gesichtern. Bis auf das elektrische Licht, die Kabel und das Technikpult fühlt man sich wie mit der Zeitmaschine ins Mittelalter zurückversetzt. Die Liedermacher überfliegen noch einmal ihre handgeschriebenen Texte oder unterhalten sich draussen beim Eingang.

Mit der Technik klappt es vor den Auftritten nicht immer so ganz, die Wartezeiten werden aber bald mit lustigen, ernsten und vor allem persönlichen Liedern belohnt. Troubadueli, ein Liedermacher aus Zug, kritisiert beispielsweise unser kapitalistisches System: «D’Bank isch eusi neui Chile.» Damit hat er ins Schwarze getroffen und kommt ins Finale. Sonja Wunderlin erobert besonders Mamiherzen: «Wie alt isch en Stei?», «Wieso hend Würm kei Bei?» Solche und ähnliche philosophische Kinderfragen hat sie in ihren Song gepackt. Nicht jeder Ton sitzt, aber die Liedermacher sind mit Herz und Seele dabei.

«Es geht nicht um die Professionalität eines Stars auf der Bühne, sondern um die Freude am Singen, seine Gefühle und auch Alltagserlebnisse mit dem Publikum zu teilen», erklärt Andreas Fröhlich, Gewinner des letzten «Troubadix»-Liedermacherfestes. Auch dieses Jahr ist er mit zwei neuen Liedern dabei und moderiert den Anlass gemeinsam mit Blanca Böll. Auf die Frage, ob er immer noch Lampenfieber vor seinen Auftritten hat, antwortet er schmunzelnd: «Ich habe keine Angst, aber eine gewisse Nervosität bleibt. Besonders bei neuen Liedern, bei denen weiss man als Songwriter nie, wie man beim Publikum ankommt.»

«Gang & Läb» verzückt Publikum

Auch dieses Jahr gibt es eine überraschte Gewinnerin: «Ich bin vollkommen überwältigt, ich weiss gar nicht, was ich sagen soll.» Freuen tut sich Julia Costa, am «Troubadix» als «Novemberkind» bekannt, natürlich trotzdem. Sie hätte nicht gedacht, dass sie mit ihrem Lied «Gang & Läb» so gut bei den Zuschauern ankommt. Wo der Wandervogel aus Gunten am Thunersee das nächste «Troubadix» hinbringen möchte, weiss sie noch nicht. Aber es soll auf jeden Fall im Aargau bleiben.

Aktuelle Nachrichten