Würenlos
Consuelo Senn zieht in den Gemeinderat ein und verteidigt zweiten FDP-Sitz gegen SVP-Angriff

Die vier bisherigen Gemeinderäte sind bei den Wahlen vom Sonntag deutlich im Amt bestätigt worden. Komplettiert wird das Gremium ab 2022 durch Consuelo Senn, der sich gegen zwei Konkurrenten durchgesetzt hat.

Philipp Zimmermann
Drucken
Teilen
Consuelo Senn, Präsident der FDP Würenlos, tritt zu den Gemeinderatswahlen im September 2021 an.

Consuelo Senn, Präsident der FDP Würenlos, tritt zu den Gemeinderatswahlen im September 2021 an.

Zvg / zvg

Consuelo Senn (FDP) ersetzt ab 2022 den abtretenden Gemeinderat Markus Hugi (FDP), der zu den Wahlen nicht mehr antrat. Senn hat bei der Wahl von heute Sonntag 1326 Stimmen erhalten - deutlich mehr als das absolute Mehr von 875 und nur 58 Stimmen weniger als Anton Möckel (parteilos): Der Gemeindeammann machte von den vier bisherigen Gemeinderäten das schlechteste Resultat. Als Gemeindeammann wurde er deutlich bestätigt. Er steht nun vor seiner zweiten Amtsperiode als Gemeindeammann.

Die FDP verteidigt damit ihre zwei Sitze im Gemeinderat gegen den SVP-Angriff. Deren neuer Kandidat Steven Schraner hat die Wahl mit 598 Stimmen ebenso deutlich verpasst wie der Parteilose Hugo Rolli mit 579 Stimmen.

Die bisherigen vier Gemeinderäte sind deutlich vom Stimmvolk bestätigt worden. Die zeitweise emotionale Auseinandersetzung um die mittlerweile sistierten Pläne für die Deponie Steindler haben sich also kaum auf die Wahlen ausgewirkt.

Die Wahlresultate

  • Gemeinderat:
    Nico Kunz (FDP, bisher) 1669
    Barbara Gerster Rytz (Mitte, bisher) 1523
    Lukas Wopmann (Mitte, bisher) 1505
    Anton Möckel (parteilos, bisher) 1384
    Consuelo Senn (FDP) 1326

    Nicht gewählt:
    Steven Schraner (SVP) 598
    Hugo Rolli (parteilos) 579

    Gemeindeammann:
    Anton Möckel (parteilos, bisher) 1218

    Vizeammann:
    Nico Kunz (FDP, bisher) 1310

Aktuelle Nachrichten