Die Studie soll mögliche Bebauungen, sowohl mit Wohnhäusern wie mit Industriebauten, aber auch die verkehrsmässige Erschliessung des Gebietes aufzeigen.

Gleichzeitig sollen Vorschläge zur Lösung der unbefriedigenden Situation beim Bahnübergang aufgezeigt werden. Dort kommt es regelmässig Staus, wenn die Barriere für die S-Bahn oder Güterzüge geschlossen werden muss. Vom Moment wo die Barriere geschlossen wird, bis der Verkehr wieder kontinuierlich rollt, dauert es 5 Minuten oder länger (siehe Video).

Die Gemeindeversammlung wird am 5. Juni über den Planungskredit von 202‘000 Franken entscheiden. (dm)