Merki musste sich Patrick Zimmermann (FDP) geschlagen geben, der mit 797 Stimmen den Sprung in den Gemeinderat geschafft hat.


Ein Glanzresultat erzielte Gemeindeammann André Zoppi (FDP), der mit 776 Stimmen wiedergewählt wurde. «Ich bin sehr glücklich über das Ergebnis; das zeigt, dass ich meine Arbeit doch nicht so schlecht gemacht habe», sagt Zoppi.

Damit spricht er die Angriffe gegen ihn an, die letzte Woche in einem anonymen Flugblatt gipfelten. «Ich bin überzeugt, dass die Bevölkerung solche Angriffe nicht goutiert; gut möglich, dass ich deswegen sogar noch ein paar Stimmen mehr gemacht habe», sagt Zoppi. (mru)