Baden

Zwei Autolenker provozieren sich auf A1 und geraten sich in die Haare – einer soll Schlagstock benutzt haben

Auto der Kantonspolizei Aargau im Einsatz. (Symbolbild)

Auto der Kantonspolizei Aargau im Einsatz. (Symbolbild)

Zwei Automobilisten provozierten und bedrängten sich am Sonntag auf der Autobahn A1 bei Baden und gerieten im Anschluss in einen Streit.

Am Sonntag kurz vor 14 Uhr ging bei der Notrufzentrale der Kantonspolizei Aargau die Meldung ein, wonach sich zwei Automobilisten auf der Spitalkreuzung in Baden, der Birmenstorferstrasse, streiten würden.

Die ausgerückte Patrouille der Kantonspolizei konnte vor Ort lediglich einer der beiden signalisierten Lenker antreffen. Der andere Beteiligte konnte jedoch kurze Zeit später durch die Stadtpolizei Baden angehalten werden.

Wie sich herausstellte, dürfte sich die Beteiligten zuvor auf der Autobahn fahrend gegenseitig provoziert und bedrängt haben. Aufgrund der entstandenen Wut dürfte es im Anschluss auf der Spitalkreuzung zum Streit gekommen sein, wobei einer der Beteiligten aus dessen Fahrzeug ein Schlagstock benutzt haben soll. 

Verletzt wurde dabei niemand

Es handelt sich bei den Beteiligten um einen 50-jährigen Schweizer aus dem Kanton Aargau mit seinem Citroen C6 sowie einem 38-jährigen Schweizer mit Wohnsitz im Kanton Zürich, welcher mit seinem Chevrolet Blazer unterwegs war.

Die Kantonspolizei Aargau sucht nun Zeugen, welche den Vorfall gesehen haben oder Angaben zu den Beteiligten machen können. Zeugen können sich bei der Polizei unter der Nummer 056 200 11 11 melden. (kca)

Die aktuellen Polizeibilder

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1