Dättwil/Eiken
Zwei Einbrüche in einer Nacht – Tätern gelingt die Flucht

In flagranti erwischten Bewohner eines Einfamilienhauses in Dättwil in der Nacht auf Freitag Einbrecher beim Versuch, ins Haus zu gelangen. In Eiken wurden gleich zwei Einfamilienhäuser ausgeraubt. Die Polizei mahnt zu erhöhter Wachsamkeit.

Drucken
Teilen
Achtung, Einbrecher treiben wieder vermehrt ihr Unwesen. (Symbolbild)

Achtung, Einbrecher treiben wieder vermehrt ihr Unwesen. (Symbolbild)

Zur Verfügung gestellt

Bewohner eines Einfamilienhauses hörten in der Nacht auf Freitag, kurz vor 1 Uhr, verdächtige Geräusche. Sie sahen nach und trafen dabei auf zwei Personen, die das Aussenlicht beim Haus beschädigten. Als diese die Bewohner bemerkten, liefen sie davon.

Die Bewohner alarmierten sofort die Polizei. Trotz intensiver Suche blieben die beiden Unbekannten verschwunden, wie die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung schreibt.
Am Donnerstagabend wurden in Eiken ebenfalls zwei Einfamilienhäuser von Einbrechern heimgesucht. Die unbekannten Täter öffneten in beiden Fällen gewaltsam ein Fenster und durchsuchten anschliessend das Haus. Sie klauten Bargeld und konnten unerkannt flüchten.
Die Kantonspolizei Aargau ermahnt zu erhöhter Wachsamkeit und bittet, verdächtige Personen oder Fahrzeuge umgehend auf die Notrufnummer 117 zu melden. (sae)

Aktuelle Nachrichten