Würenlos
Zwei Tatverdächtige nach Fahrzeugaufbruch festgenommen

Nach einem Autoaufbruch in Würenlos konnte ein Asylbewerber festgenommen werden, der auf dem Pannenstreifen davonrannte. Die Polizei konnte später auch einen zweiten Tatverdächtigen anhalten. Beide Markokkaner befinden sich vorläufig in Haft.

Drucken
Teilen
Ein parkierter deutscher Porsche wurde aufgebrochen.

Ein parkierter deutscher Porsche wurde aufgebrochen.

Kapo AG

Am Mittwochnachmittag, 13. Februar, um etwa 14 Uhr, führte die Meldung eines aufmerksamen Passanten zu einer Festnahme von zwei Tatverdächtigen.

Auf dem Autobahnrastplatz Würenlos beobachtete ein Mann, wie ein Unbekannter ein parkiertes Auto gewaltsam aufbrach und vermutlich einen Diebstahl beging. Rasch meldete er sich bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Aargau.

Die erste Patrouille der Kantonspolizei bemerkte rund 50 Meter nach dem Rastplatz eine rennende Person auf dem Pannenstreifen. Sofort nahm sie eine Kontrolle vor und hielt den Mann an.

Der 30-jährige marokkanische Asylbewerber aus dem Kanton Solothurn wurde in der Folge festgenommen.Die teilt die Kantonspolizei am Donnerstagmorgen mit.

Eine Viertelstunde später konnte die Regionalpolizei Wettingen-Limmattal den mutmasslichen Komplizen, einen 36-jährigen Marokkaner mit Wohnsitz im Kanton Solothurn, anhalten und festnehmen. Er hatte ein eigenes Auto dabei, in welchem die Polizei bei der Kontrolle auf Deliktsgut stiess.

Beide Männer wurden vorläufig in Haft genommen. Wie die Tatbestandsaufnahme ergab, wurde um 14 Uhr ein parkierter deutscher Porsche aufgebrochen.

Aktuelle Nachrichten