Brugg

76-jähriger Senior fährt gegen Tunnelwand – keine Verletzten

Die Kapo Aargau musste einem 76-jährigen nach einem Selbstunfall am Montag den Führerausweis abnehmen. (Symbolbild)

Die Kapo Aargau musste einem 76-jährigen nach einem Selbstunfall am Montag den Führerausweis abnehmen. (Symbolbild)

Ein Autofahrer prallte in Richtung Neumarkt-Kreuzung fahrend gegen eine Tunnelwand und in der Folge gegen eine Mauer. Dabei missachtete er noch ein Rotlicht. Der 76-jährige Unfallfahrer blieb unverletzt.

Ein älterer Mann und seine Beifahrerin fuhren am Montag Mittag in Brugg von der Casino-Kreuzung
herkommend in Richtung Neumarkt-Knoten. Im Tunnel nach der Aarebrücke krachte der Kia in die rechte Tunnelwand, fuhr danach aber weiter Richtung Kreuzung. Dort überfuhr er ein Rotlicht und prallte wenig später frontal in eine Mauer an der Zürcherstrasse. Beide – der 76-jährige Mann und seine Beifahrerin – blieben klaut Kantonspolizei Aargau unverletzt. 

Der Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 10'000 Franken. Die Kantonspolizei klärt nun den Unfallhergang ab. Laut ersten Erkenntnissen handle es sich um ein medizinisches Problem, so die Kap oin einer Medienmitteilung. Sie nahm dem Autolenker aus der Region den Führerausweis vorläufig ab. (mma)

Aktuelle Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1