Brugg

Audiovisuelle Ausstellung: Im Zimmermannhaus befinden sich Musik und Bild im Einklang

Die lineare Kunst prägt den Blick in Reichweins Atelier.

Die lineare Kunst prägt den Blick in Reichweins Atelier.

Die zwei Künstler Martin Lorenz und Silva Reichwein laden ein zu einer audiovisuellen Ausstellung in Brugg: Aus unabhängigen Kunstwerken wird ein grosses Ganzes.

Unter dem Titel «Sine Grey Vol. 2» zeigt das Brugger Zimmermannhaus eine Zusammenarbeit der Zürcher Malerin Silva Reichwein und des Komponisten und Schlagzeugers Martin Lorenz aus Luzern. In zwei Ton-Bild-Räumen präsentiert das Duo eine audiovisuelle Installation aus Einzelwerken und kollektiven Werkensembles. Die Kollaboration der zwei Künstler besteht aus Reichweins neuer Werkserie, einer Wand- und Bodeninstallation, sowie Lorenz’ Komposition Oscillating Environment für Kesselpauke und Elektronik.

Martin Lorenz musiziert mit Plattenspielern, Schlaginstrumenten und speziell angeordneten Lautsprechern, während Silva Reichweins Arbeit sich auf die Gestaltung von Bildern und Telefonen fokussiert. Örtlich und zeitlich arbeiten die beiden Künstler zunächst unabhängig voneinander, um dann zu einer künstlerischen Symbiose zusammen zu finden. Silva Reichwein und Martin Lorenz, beide in Zürich und Berlin tätig, sind regelmässig an verschiedenen Schauplätzen in der Schweiz und Deutschland mit ihren Werken vertreten.

Mit ihrem Projekt «Sine Grey, eine audiovisuelle Anordnung» fungierten sie im Jahr 2015 bereits einmal als Duo in einer gemeinsamen Ausstellung in Berlin. Unter demselben Namen folgt nun mit der Ausstellung im Zimmermannhaus eine Fortsetzung der Kollaboration Silva/Lorenz. Eröffnet wird die Ausstellung morgen Freitag, 2. Oktober um 19 Uhr mit einer Performance von Lorenz. Zusätzlich findet am 21. Oktober um 19 Uhr ein Frequenzgespräch mit den beiden Künstlern und der Wissenschaftstheoretikerin Monika Wulz (ETH Zürich) statt, das ebenfalls mit einer weiteren Performance von Lorenz einhergeht.

Begleitend zum gemeinsamen Projekt erscheint mit «LP als Katalog» ein Werkeband anlässlich der Ausstellung mit einer Auflage von 300 Exemplaren. Mit einer abschliessenden Aufführung von Oscillating Environment und in Anwesenheit beider Künstler findet am 30. Oktober, ebenfalls um 19 Uhr, die Finissage der Ausstellung statt. Für die drei Sonderver­anstaltungen gelten besondere Schutzmassnahmen, Infos dazu können der Webseite des Zimmermannhaus entnommen werden.

Ausstellung im Zimmermannhaus in Brugg bis 30. Oktober; Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag, 14.30 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag, 11 bis 16 Uhr.

Meistgesehen

Artboard 1