Am Dienstagabend ist es im Casino-Tunnel zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine 57-jährige Schweizerin verursachte um 17.45 Uhr von Brugg in Richtung Zurzacherstrasse fahrend eine Auffahrkollision. Sie wechselte auf die rechte Spur und dürfte zu spät bemerkt haben, dass das vor ihr fahrende Auto wegen des Verkehrs stoppte. Sie prallte ins Heck des Nissans. Es wurde niemand verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 15'000 Franken. Das teilt die Aargauer Kantonspolizei mit.

Ein Atemlufttest ergab bei der Unfallverursacherin einen Blutalkoholwert von über 0,6 Milligramm pro Liter. Das sind umgerechnet mehr als 1,2 Promille. Auch die Nissanfahrerin war laut Kantonspolizei in nicht fahrfähigem Zustand unterwegs; die 37-jährige Italienerin steht im Verdacht, unter Drogen oder Medikamenteneinfluss gefahren zu sein. Es wurde eine Blut- und Urinuntersuchung angeordnet. Die Kantonspolizei nahm beiden Fahrerinnen den Führerausweis ab.

Aktuelle Polizeibilder:

(mwa)