Spektakel in Brugg: Begleitet von wildem Getrommel rennen die Schülerinnen und Schüler die Hauptstrasse hoch.

Video: Maja Reznicek

Brugg
Mit dem Sturmlauf durch die Altstadt steigt die Vorfreude auf das Jugendfest

Nach dem Glockenschlag um 8 Uhr sind die Kinder am Montag begleitet von wildem Getrommel mit Material zum Kränzen Richtung Freudenstein hinaufgestürmt. Schaulustige haben den Lauf verfolgt.

Claudia Meier
Drucken

Nur etwa 20 Sekunden dauert der Traditionsanlass, mit dem in Brugg am Montagmorgen die Büscheliwoche startet. Kurz vor 8 Uhr stehen auf der Hauptstrasse in der Altstadt noch Fahrzeuge, während sich dem Strassenrand entlang ganz viele Kinder und einige Erwachsene aufstellen.

Angeführt von wilden Trommlern rennen die Schülerinnen und Schüler die Hauptstrasse hoch Richtung Freudenstein.

Angeführt von wilden Trommlern rennen die Schülerinnen und Schüler die Hauptstrasse hoch Richtung Freudenstein.

Claudia Meier

Schon eine Stunde früher waren die Sechstklässlerinnen und Sechstklässler unterwegs, um das sogenannte «Mies» zum Kränzen im Wald zu holen. Nach einer kurzen Verschnaufpause bei der alten Aarebrücke stürmten die Kinder Punkt 8 Uhr angeführt von Trommlern die Altstadt hinauf. Das Publikum feuerte die Kinderschar begeistert an.

In Harassen transportieren die Schüler und Schülerinnen Material zum Kränzen Richtung Freudenstein.

In Harassen transportieren die Schüler und Schülerinnen Material zum Kränzen Richtung Freudenstein.

Claudia Meier

Jetzt laufen die Vorbereitungen für den Höhepunkt am Donnerstag auf Hochtouren. Papierrosen werden gebastelt, Blumen gesammelt, Kränze gebunden und aufgehängt. So schön herausgeputzt und geschmückt wie in der Büscheliwoche ist die Prophetenstadt das ganze Jahr durch fast nie.