Brugg

Cinema Excelsior trotzt der Coronakrise: Auf der grossen Brugger Leinwand werden Wunschfilme gezeigt

Wer 20 Personen organisiert, darf in Kino Film bestimmen

Wer 20 Personen organisiert, darf in Kino Film bestimmen

Wegen der Corona-Krise und dem damit verbundenen Rückgang an neuen Filmen und den tieferen Zuschauerzahlen, bietet das Kino Excelsior in Brugg ein spezielles Angebot an. Wer 20 Personen organisieren kann, darf den Film auswählen.

Wegen der Corona-Krise und dem damit verbundenen Rückgang an neuen Filmen und den tieferen Zuschauerzahlen, bietet das Kino Excelsior in Brugg ein spezielles Angebot an. In Brugg werden Wunschfilme gezeigt auf der grossen Leinwand – es gibt nur eine einzige Bedingung.

Zu Hause in der heimeligen Stube auf dem gemütlichen Sofa ist jede und jeder Königin oder König der Fernbedienung. Im Kino aber kann das Programm nicht selber bestimmt werden. Normalerweise.
Im Cinema Excelsior in Brugg besteht neu die Möglichkeit, einen Wunschfilm zu wählen, der dann auf der grossen Leinwand im stilvollen Ambiente an einem Wunschdatum gezeigt wird. Einzige Bedingung ist, dass mindestens 20 Freunde oder Bekannte in die Vorstellung mitgebracht werden müssen.

Excelsior-Geschäftsführer Stephan Filati hat das spezielle Angebot lanciert, weil in der Coronakrise keine grossen neuen Filme starten. Das prächtige Sommerwetter hat die Situation ebenfalls nicht vereinfacht für die Kinobetreiber. Sie hätten sich überlegt, wie sie die Leute trotzdem abholen können, sagt Filati gegenüber dem Fernsehsender Tele M1. «So sind wir auf die Idee gekommen.»

Der Wunschfilm zum Wunschzeitpunkt

Es werde alles möglich gemacht, den Wunschfilm tatsächlich zum Wunschzeitpunkt zu zeigen, versichert das Cinema Excelsior. Ganz alle Streifen flimmern aber trotzdem nicht über die Leinwand, räumt Filati ein, denn es müssten die Filmrechte abgeklärt werden, was nicht immer ganz einfach sei. Eine Anfrage, macht er ein Beispiel, sei eingegangen für einen alten Film mit dem Duo Bud Spencer und Terence Hill. Bei den Filmrechten einer Produktionsfirma in Italien, die nicht mehr besteht, konnte selbst der umtriebige Excelsior-Geschäftsführer nichts ausrichten.

Bereits gezeigt oder geplant sind Werke wie etwa «Intouchables», «Der Junge muss an die frische Luft», «Inception», «Interstellar» oder «A Star Is Born». Das Angebot «Wunschfilm» dauert noch bis 25. August. Die Ticketpreise entsprechen denjenigen der herkömmlichen Vorstellungen.

Autor

Michael Hunziker

Michael Hunziker

Meistgesehen

Artboard 1