Schinznach

Das Bauamt soll ins alte Feuerwehrmagazin zügeln

Das Bauamt soll ins ehemalige Feuerwehrmagazin Schinznach-Dorf ziehen. (Archivbild)

Die Sanierungen der Badi, der Veltheimerstrasse, der Neubau Strickstrasse, die Erschliessung Schran und der Neubau des Feuerwehrmagazins für die Feuerwehr Schenkenbergertal hatten für die Gemeinde Schinznach grosse Investitionen zur Folge. Dazu kommt der Neubau des Primarschulhauses, der ebenfalls stark zu Buche schlägt. Als «finanziell einschneidendes Projekt» wird der Neubau bezeichnet. «Dies führt zwangsläufig zu einem Anstieg an Schulden», hält der Schinznacher Gemeinderat in der Botschaft zur Gemeindeversammlung fest.

Das macht sich auch im Budget 2020, über das die Gemeindeversammlung befindet, mit einem unveränderten Steuerfuss von 105% bemerkbar. «Der Anstieg der Schulden ist für den Finanzhaushalt von Schinznach belastend, aber verkraftbar», heisst es weiter. Um eine Steuerfusserhöhung kommt die Gemeinde aber nicht herum. Im Jahr 2021 soll der Steuerfuss auf 110% angehoben werden. Das Budget 2020 schliesst mit 200 000 Franken im Minus. Unter anderem verursacht der Feuerwehrverbandsaustritt von Schinznach-Bad aufgrund der Fusion mit Brugg höhere Kosten für die verbleibenden Gemeinden Veltheim und Schinznach. Weiter rüstet die Primarschule digital mit dem ICT-Projekt auf und die Kosten für die Pflegefinanzierung seien weiter am Steigen. Dazu kommen weitere Gründe, die zum negativen Ergebnis beitragen. Die voraussichtliche Nettoschuld pro Einwohner per 31. Dezember 2020 dürfte rund 3080 Franken betragen.

Ein weiteres Traktandum an der Gemeindeversammlung, die übrigens aufgrund des Aula-Neubaus in der Turnhalle in Oberflachs stattfindet, ist der Umbau des Feuerwehrmagazins zum Bauamt. Der Gemeinderat beantragt den Stimmberechtigten einen Verpflichtungskredit von 140 000 Franken. Die Vorgeschichte: Nachdem die Feuerwehr Schenkenbergertal anlässlich der Schega das neue Feuerwehrmagazin im Gewerbepark der Samuel Amsler AG beziehen konnte, ist der Umzug des Bauamts von der Liegenschaft «Haus 81» in das ehemalige Feuerwehrmagazin Schinznach-Dorf an der Oberdorfstrasse 11 vorgesehen.

Zudem entscheidet die Gemeindeversammlung über die Einbürgerung einer Familie mit österreichisch-ukrainischen Wurzeln. Im Anschluss daran präsentiert die Behörde die Legislaturziele 2018–21. Dabei können die Stimmberechtigten Fragen zur Behörde und Verwaltung stellen oder auch Überweisungen vorschlagen. (jam)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1