Brugg
Das Stadtfest 2019 nimmt langsam Fahrt auf – nun ist auch das Thema bekannt

Das OK des Brugger Stadtfests nimmt die Anliegen und Erwartungen auf und wird nun das definitive Motto festlegen. Neu findet das Stadtfest an zwei Wochenenden statt. Dieser Schritt bringe neben den Vorteilen auch Herausforderungen mit sich.

Michael Hunziker
Drucken
Auch für das nächste Stadtfest soll – wie hier 2013 – eine eindrückliche Infrastruktur aufgebaut werden.

Auch für das nächste Stadtfest soll – wie hier 2013 – eine eindrückliche Infrastruktur aufgebaut werden.

Alex Spichale/Archiv az

Das Stadtfest Brugg 2019 nimmt Fahrt auf: Es wird, gibt das Organisationskomitee jetzt bekannt, unter dem Titel «Farben» durchgeführt.

Zusammen mit eingeladenen Vertretern aus Vereinen und Gewerbe, Politik und Schule – alles in allem um die 15 Personen – hat das Organisationskomitee die zweite Stadtfest-Stufe erklommen. Im Brugger Rathaussaal waren die Anwesenden aufgerufen, mitzuwirken, mitzudenken und mitzugestalten.

Alle seien gefragt, um die weiteren Schritte in die Wege zu leiten, sagte OK-Präsident Jürg Baur. Denn das Ziel sei es, verschiedene Meinungen abzuholen sowie die Anliegen, Erwartungen und Bedürfnisse der einzelnen Gruppen aufzunehmen. Die Erkenntnisse will das OK in der kommenden Arbeit einbeziehen.

Nach dem Treffen hat sich das Gesamt-OK über das Wochenende intensiv mit den Erkenntnissen befasst. Auch wenn die eingeladenen Vertreter im Rathaussaal für das Motto den Themenbereich «Verbinden» leicht favorisierten, hat sich das OK für «Farben» entschieden.

«Der Entscheid ist knapp ausgefallen», stellt OK-Präsident Baur fest. Es handle sich, fügt er an, noch nicht um das definitive Motto, sondern vielmehr um einen Arbeitstitel. «Wir werden mit Fachpersonen und im OK nun einen entsprechenden Slogan entwickeln und daran arbeiten, wie das Thema rund um das Stadtfest umgesetzt werden kann. Es wird zu unserem roten Faden für die Weiterentwicklung.»

Auch Windisch ist an Bord

Klar ist: Sechs Jahre nach dem letzten Stadtfest – damals unter dem Motto «Best of Brugg» – wird gefeiert Ende August 2019. Über den Termin sei lange und gut nachgedacht worden, sagt Baur. Der Ruf nach einer gewissen Regelmässigkeit sei laut geworden.

Der OK-Präsident ist überzeugt: Ein Sechs-Jahres-Rhythmus ist ideal, damit es nicht zu Terminkollisionen mit anderen Grossanlässen kommt – Stichwort Gewerbeausstellung Expo oder Badenfahrt.

Geplant ist, betont Baur, ein Fest für die ganze Region, für alle Schichten, für jedes Alter. Zwei Hauptbühnen sind vorgesehen in der Hofstatt sowie beim Storchenturm. Aufgebaut werden soll eine Infrastruktur, die auch optisch anspricht. Das Festareal befindet sich zwischen
Aare, Altstadt und Lindenplatz.

Impressionen vom Stadtfest Brugg 2013:

Uiuiui, jetzt gehts dann los
8 Bilder
Sowas sieht man zum Glück selten
Gute, Freundinnen, coole Bahnen
Slam-Poet Renato Kaiser auf der Jäggi-Bühne
Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Ausrüstung
Einsatzdemo der Feuerwehr Brugg
Calypso-Bahn im Luna-Park
Die Rottweiler-Stadtmusikanten in der Füürwehr-Beiz

Uiuiui, jetzt gehts dann los

Tabea Baumgartner

Vielleicht werde dieser Festperimeter noch erweitert, denn realisiert werden soll ebenfalls ein Projekt mit Windisch, bei dem es um das Thema Grenzen geht, führt der OK-Präsident weiter aus. «Wir streben eine Zusammenarbeit an.»

Es gibt eine eigene Homepage

Neu findet das Stadtfest an zwei Wochenenden statt. Dieser Schritt bringe neben den Vorteilen auch Herausforderungen mit sich, räumt Baur ein. «Das hat einen Einfluss auf die Einwohner genauso wie alle Beteiligten.»

Zurück zum Treffen im Rathaussaal: Zu beachten sind, kam in der Diskussionsrunde bei den Anwesenden zum Ausdruck, unter anderem die Themen Verkehr, Helfer, Finanzen sowie Unterhaltung oder Kommunikation. «Wir müssen aufeinander Rücksicht nehmen», sagte Baur.

«Dann finden wir Lösungen und erreichen eine hohe Zufriedenheit.» Tolle Ideen seien bereits viele vorhanden, fasste der OK-Präsident zusammen. «Wir sind gespannt auf den weiteren Prozess und wünschen uns schon heute ein farbiges und unvergessliches Stadtfest 2019.»
In einem nächsten Schritt wird das definitive Motto bekannt gegeben.

Weiter sollen eine Homepage erstellt und der Kontakt mit den Vereinen gesucht werden. Im nächsten Jahr müssen dann die entsprechenden Verträge mit Partnern und Sponsoren unterzeichnet werden. Auf dem Programm steht ebenfalls ein Auftritt an der Gewerbeausstellung Expo Brugg-Windisch.