Die Love-Crew in Worte zu fassen, ist nicht so einfach. Denn das Projekt lebt vielmehr von der Musik, der Kunst und den Menschen. Angefangen hat alles vor rund 13 Jahren mit den beiden Gründern Manuel Scepka und Oliver Klarer. Morgen Samstagabend taufen sie im Baustück in Baden um 22 Uhr ihr erstes Album «Lovelution», das sie zusammen mit Aline Studer, Christian Schwarz und Silvan Mathis herausgeben.

«Eigentlich haben sich 30 Musiker an unserem Album beteiligt. Aline, Christian und Silvan sind allerdings unsere nächste Ergänzung», sagt Bandleader Manuel Scepka, der in Brugg wohnt und seit Jahren in mehreren Bands engagiert ist.

«Die Love-Crew war von Beginn weg unser Sonntagsprojekt. Wir wollten nicht mit Liveshows auf die Bühne», fährt der 33-jährige Scepka fort. Stattdessen produzierten die Mitglieder der Love-Crew viel Musik (unter anderem fünf Skilager-Wecksongs). Sie leiteten Graffiti-Workshops für die Jugendarbeit Surbtal in Würenlingen, für Jugendgottesdienste in Windisch, Riniken, Bad Zurzach und Brugg. Ebenso haben sie DJ & Scratch-Workshops veranstaltet an der Primarschule in Turgi und an der Oberstufe in Spreitenbach.

«Good to you» von der Love-Crew: 

Performance für Kinofilm und Wahlwerbung

Vor zehn Jahren performten sie vor dem Volg-Laden in Mandach den eigenen Song «Oder bruuched Si äs Seckli?» für den Schweizer Kinofilm «Der böse Onkel» von Urs Odermatt. Unter anderem dank dem von Love-Crew produzierten SP-Nationalratswahl- Song, schaffte es Cédric Wermuth 2011 ins Bundeshaus.

Seit 2018 tritt die Band auch live an Festivals und anderen Kulturanlässen auf. Im vergangenen Jahr hat Scepka neben seiner Anstellung als Schreiner in jeder freien Minute am Album gearbeitet. Der Rapper hat sich nicht nur um die Texte und die Produktion gekümmert, sondern auch um die Website, Fan-Artikel wie Stirnband oder T-Shirts sowie um die professionellen Gastmusiker wie Black Tiger und Akil MC, die sich am Projekt beteiligen. «Jetzt ist die Zeit reif für einen grossen Startschuss in die Musikszene», sagt Manuel Scepka, der über ein umfangreiches Netzwerk verfügt und sich über die grosszügige Unterstützung der Profis freut.

«Ghetto», mit der US-Hip-Hop Legende «AKIL the MC»:

«Wir freuen uns auf die nächsten 20 bis 30 Jahre»

«Das Album ist eine Reise durch das ganze Leben», lautet das Fazit des Bandleaders. Love-Crew nimmt die Zuhörer mit in eine verträumte Musiklandschaft der 1980er-Jahre. Ob Funk, Hip-Hop, Soul, Reggae oder auch Rock, die Love-Crew vereint all diese Stilrichtungen zu einem Sound, der Jung und Alt anspricht. «Mit sozialkritischen Texten, spirituellen Klängen, dreckigen Drumbeats für die Strasse und gespickt mit flinken Scratches repräsentieren die Members der Crew ihre Liebe zur Musik und deren Botschaft», heisst es in der Bandmappe.

«Loslah» von der Love-Crew:

Love-Crew will sich nicht nur über die Musik definieren, sondern sieht sich als Teil einer Bewegung. «Wir wollen etwas bewirken auf dieser Welt und für positive Schwingungen sorgen», sagt Scepka. Ganz nach dem Motto «Alles, was du suchst, findest du in dir», so eine Passage im Song «Good to you». «Wir freuen uns auf die nächsten 20 bis 30 Jahre.»