Brugg

Die Öffnungszeiten sind verkürzt worden: Die Post konzentriert sich nun auf das Kerngeschäft

Das Führungsduo Sergio Passalacqua (l.) und Alexander Schneeberger freut sich über die modernisierte Brugger Postfiliale.

Das Führungsduo Sergio Passalacqua (l.) und Alexander Schneeberger freut sich über die modernisierte Brugger Postfiliale.

Brugger Filiale verfügt nach Umbau über My Post 24-Automat und verkürzt die Öffnungszeit. Das bringt auch Vorteile – beispielsweise für Bauern. Dies erklärt der Filialleiter bei einem ersten Gespräch.

Hell und luftig präsentiert sich die modernisierte und mit viel Holz neu gestaltete Postfiliale am Montagmorgen an der Bahnhofstrasse 11 in Brugg nach einem sechswöchigen Umbau. Das Führungsduo Sergio Passalacqua und Alexander Schneeberger empfängt die AZ am neuen Beratungsschalter im Eingangsbereich. «Das ist unser neues Tor zur gelben Welt», sagt Teamleiter Passalacqua.

«Wir freuen uns, die Kundinnen und Kunden in der modernen Filiale willkommen zu heissen und an der neuen Informations- und Beratungstheke zu den physischen und digitalen Dienstleistungen der Post zu beraten», fährt der stellvertretende Teamleiter Schneeberger fort. Die Post hat das Angebot wieder stärker auf die eigenen Produkte fokussiert und die Zahl der Warenständer reduziert. Den frei gewordenen Platz nutzt sie für eine neue Dienstleistung: An einem Paketeinwurf können die Kundinnen und Kunden vorfrankierte Pakete selbstständig aufgeben, ohne am Schalter anzustehen. Zum Einpacken und Beschriften stehen Filzstifte und Klebstreifen zur Verfügung.

Anderer 24-Stunden-Automat aufgehoben

«Es geht darum, der Kundschaft das Leben zu erleichtern und unnötige Wartezeiten zu vermeiden», betont Passalacqua. Neu steht der Kundschaft in Brugg in einem Nebenraum vor dem Filialeingang ein My Post 24-Automat zur Verfügung. Dieser Automat ermöglicht es, Pakete auch ausserhalb der Öffnungszeiten der Filiale – rund um die Uhr – aufzugeben und abzuholen. «Der Automat kann auch sonst für den Warenaustausch genutzt werden, etwa wenn ein Landwirt einer Kundin, die nicht zu Hause ist, Eier liefern will», ergänzt Schneeberger. Im gleichen Nebenraum steht auch ein Einzahlungsautomat, an dem Kunden ihre Rechnungen einfach bezahlen können. Zwei Postomaten ergänzen hier das Angebot. Der My Post 24-Automat, der bisher auf der Südseite des Bahnhofs Brugg installiert war, wird hingegen Ende November aufgehoben.

Die neuen Öffnungszeiten

Das Team in der Brugger Postfiliale bleibt bestehen. Aufgrund der neuen 24-Stunden-Zone und der veränderten Kundenfrequenzen am Morgen werden die Öffnungszeiten reduziert. Neu öffnen die Schalter von Montag bis Freitag jeweils um 8.30 Uhr anstatt wie bisher um 7.30 Uhr. Am Samstag verschiebt sich die Türöffnung um eine halbe Stunde – von 8 auf 8.30 Uhr.

In der Halle ist der Schalter B speziell für Rollstuhlfahrer eingerichtet. Er steht deshalb während der Öffnungszeiten immer offen. Weiterhin zur Verfügung stehen eine Postfachanlage und eine separate Annahmestelle für Geschäftskunden mit grösseren Volumen.

Meistgesehen

Artboard 1