Standortförderung
Die Region Brugg wächst: 2020 sind 250 neue Unternehmen gezählt worden

Die Region Brugg wächst, nicht nur bevölkerungsmässig, auch die Zahl der Firmen nimmt zu. Denn im vergangenen Jahr sind insgesamt 250 Unternehmen neu gegründet worden respektive in die Region gezogen.

Claudia Meier
Drucken
Teilen
Die Region kann eine Zunahme an Unternehmen verzeichnen: Blick auf das Hightech Zentrum Aargau in Brugg.

Die Region kann eine Zunahme an Unternehmen verzeichnen: Blick auf das Hightech Zentrum Aargau in Brugg.

Rolf Jenni

«Konkret gab es 2020 total 186 Neugründungen, 32 Zuzüge aus anderen Regionen des Kantons und 32 Zuzüge aus einem anderen Kanton», schreibt Brugg Regio Standortförderung in einer Mitteilung.

Dies entspreche einer Steigerung von 12% im Vergleich zum Vorjahr (2019: 224 Unternehmen). Firmenlöschungen und Wegzüge beliefen sich laut Brugg Regio in der gleichen Zeitspanne auf 161 Unternehmen, womit unter dem Strich eine Zunahme von 89 Unternehmen in der Region Brugg resultiert. Als regionale Standortförderung sei Brugg Regio zentrale Anlaufstelle für Unternehmen in der Region, heisst es in der Mitteilung weiter. Sie vermittle Kontakte zu verschiedenen Institutionen, Gemeinden und Vereinen und könne auch bei der Suche von Bauland sowie freien Gewerbeflächen Unterstützung bieten. Doch wie vielen Unternehmen hat Brugg Regio im letzten Jahr effektiv geholfen?

Das kann Thilo Capodanno, Leiter Standortförderung Brugg Regio, auf Nachfrage nicht genau sagen: «Wir führen keine Statistiken in dieser Form.» Es ist ihm auch nicht bekannt, wie viele Anfragen die Region Brugg betreffend allenfalls durch die kantonale Standortförderung direkt behandelt werden.

Grundsätzlich gilt laut Capodanno, dass Brugg Regio im Sinne der ganzheitlichen Regionalentwicklung – bei allen Tätigkeiten – das Ziel verfolgt, einen attraktiven Lebens- und Wirtschaftsraum zu schaffen. Was letztlich den Ausschlag gebe, dass eine Firma in einer Region gegründet werde oder dort hinziehe (oder auch, warum Menschen in einer bestimmten Region leben wollen), sei von verschiedenen Faktoren abhängig.

Die Standortförderung Wirtschaft fokussiert insbesondere auf die Bestandspflege, etwa mit der Tischmesse Brugg Regio oder dem Welcome-Apéro für Neufirmen. Zudem hilft Brugg Regio bei der Netzwerkvermittlung. Als Beispiel wird Olanga AG erwähnt, ein Unternehmen, das sich wie Brugg Regio an der Badenerstrasse 13 befindet.