Öffentlicher Verkehr
Flugplatz Birrfeld soll eine Bushaltestelle bekommen

Auf der Buslinie 363 schlägt der Tourismusverein Brugg Regio der Postauto Schweiz AG eine Ergänzung ab Fahrplan 2020 vor: Der Flugplatz Birrfeld soll endlich mit den öffentlichen Verkehrsmittel erreichbar sein.

Claudia Meier
Drucken
Teilen
Bis heute verkehrt kein Bus zwischen Bahnhof Lupfig und Flugplatz Birrfeld. cm

Bis heute verkehrt kein Bus zwischen Bahnhof Lupfig und Flugplatz Birrfeld. cm

Claudia Meier (cm)

Es gibt nicht viele Orte im Kanton Aargau, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht erschlossen sind. Der Flugplatz Birrfeld ist einer von diesen. Wer mit dem öV unterwegs ist und den kleinen Flugplatz besuchen möchte, muss ab dem Bahnhof Lupfig einen zirka halbstündigen Fussmarsch auf sich nehmen. Und zwar bei jedem Wetter und zu jeder Tageszeit.

Geht es nach dem Tourismusverein Brugg Regio, soll sich das bald ändern. Denn der Verein hat Ende August bei der Postauto Schweiz AG einen Antrag für eine Fahrplanänderung auf der Linie 363 (Brugg–Mülligen–Birrhard) ab dem Jahr 2020 eingereicht mit dem Ziel, den Flugplatz Birrfeld an das öV-Netz anzubinden.

Birrfeld zieht viele Zuschauer an

Der Flugplatz Birrfeld gehöre zu den hauptsächlichsten Anziehungspunkten der Region, schreibt der Tourismusverein in seiner Begründung. «Nach wie vor – und in ansteigendem Mass – übt die Fliegerei eine grosse Anziehungskraft auf viele Menschen aus.» Dies treffe nicht nur auf grössere Veranstaltungen zu, die dort durchgeführt werden. Gemeint sind beispielsweise das Argovia-Fäscht oder Flugtage. Es seien im Gegenteil zahlreiche Besucher, die vor allem bei günstiger Witterung den Flugbetrieb beobachten, und dies sowohl an Werktagen wie an Wochenenden. Einrichtungen wie der Kinderspielplatz und die Zuschauerterrasse beim Restaurant ziehen Besucher an.

Da der Flugplatz Birrfeld derzeit nicht ans öV-Netz angeschlossen ist, seien Zuschauer, Personal, Aktive und Kursteilnehmer auf individuelle Reisemittel angewiesen. Aus diesen Gründen schlägt der Tourismusverein zwischen 10 und 17 Uhr eine Ergänzung der Linie 363 vor. Der Anfahrtsort Mellingen werde dabei nicht tangiert.

Der gegenwärtig gültige Fahrplan zeige auf, dass das Anliegen praktisch ohne Mehrkosten realisiert werden kann. Das Postauto kommt um XX.19 Uhr in Birrhard an und fährt um XX.34 Uhr zurück. Diese Viertelstunde Wartezeit kann laut dem Tourismusverein genutzt werden für einen ergänzenden Halt auf dem Flugplatz. Die zusätzliche Distanz betrage 2,1 Kilometer, was einer Fahrzeit von 3 Minuten entspricht.

Aktuelle Nachrichten